Er bedrohte offenbar seine eigene Familie: Polizei erschießt Mann

Er bedrohte offenbar seine eigene Familie: Polizei erschießt Mann

Ayinger Feuerwehr-Nachwuchs in luftiger Höhe

Aying - Bis an ihre Grenzen und darüber hinaus konnten die Mitglieder der Ayinger Jugendfeuerwehr bei den „ActionDays Adrenalin 2009“ gehen.

Der von der Feuerwehr Aying als aufregender Abschluss des Ausbildungsjahres organisierte Ausflug bescherte den zehn zwischen 15 und 18 Jahre alten Teilnehmern unvergessliche Momente. Beim Canyoning in der Pitzbach-Klamm oberhalb des Sylvensteinspeichers konnten sie beim Überklettern verkeilter Baumriesen und Abseilen durch einen Wasserfall ihr sportliches Geschick beweisen. Anschließend wartete im Hochseilgarten in Lenggries das nächste Abenteuer auf den Feuerwehrnachwuchs. In luftigen 15 Metern Höhe demonstrierten die Teilnehmer Schwindelfreiheit und Körperbeherrschung – und hatten dabei sichtlich Spaß. Gemütlicher ging es erst am Abend zu, als sich die Gruppe am Ayinger Feuerwehrhaus zum Lagerfeuer traf. Ermöglicht wurde der Ausflug durch Spenden einiger Ayinger Unternehmen. „Die Jugendfeuerwehr ist der Garant für Rettung und Sicherheit in den kommenden Jahren. Wir freuen uns über die breite Unterstützung aus der Bevölkerung“, so Kommandant Hartmut Müller-Tolk.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neubiberg: Bürgermeister Heyland hört auf, Nachfolge-Kandidat steht fest
Bürgermeister Günter Heyland hört auf. Er steht nicht für eine dritte Amtszeit zur Verfügung. Die Freien Wähler in Neubiberg FW.N@U schicken einen Unternehmer ins Rennen.
Neubiberg: Bürgermeister Heyland hört auf, Nachfolge-Kandidat steht fest
Jetzt doch: CSU will Lärmschutzwand für Unterhaching an der A 995
Alles neu macht der Mai: Die CSU Unterhaching stellt sich plötzlich gegen den Grundsatzbeschluss vom November 2018 und fordert nun doch baulichen Lärmschutz an der …
Jetzt doch: CSU will Lärmschutzwand für Unterhaching an der A 995
Audi-Fahrer (82) gerät zu weit nach rechts: Zwei Mercedes beschädigt 
27.000 Euro Schaden hat ein 82-jähriger Audi-Fahrer jetzt in Grünwald verursacht.
Audi-Fahrer (82) gerät zu weit nach rechts: Zwei Mercedes beschädigt 
Renault-Fahrerin schiebt beim Vorbeifahren Golf auf Land Rover
Mit einem Achsenbruch endete die Autofahrt für eine 54-jährige Renault-Fahrerin in Pullach.
Renault-Fahrerin schiebt beim Vorbeifahren Golf auf Land Rover

Kommentare