+

Schwimmbecken im Ismaninger Hallenbad bleibt geschlossen

Schwimmbecken bleibt gesperrt

Ismaning - Das große Schwimmbecken im Ismaninger Hallenbad muss umfangreich saniert werden.

Das neue Ismaninger Hallenbad wird wieder zur Dauerbaustelle: Schwere Schäden am Stahlbeton waren vor einem Jahr bei Revisionsarbeiten zu Tage getreten. Nun zeigt sich ein Jahr später – wieder bei den zuletzt durchgeführten Revisionsarbeiten – dass sich Fliesen im Hauptbecken lösen. Erst im Juli 2013 war das Hallenbad nach drei Jahren Bauzeit inklusive vieler Verzögerungen eröffnet worden. Das Hauptbecken mit Bahnen und Sprungturm muss ab Mitte Dezember voraussichtlich vier Monate bis im April geschlossen werden. 

Derzeit prüft die Gemeinde, ob ab Mitte Dezember 2015 zumindest teilweise der Badebetrieb wieder aufgenommen werden kann. Die übrigen drei Becken können teilweise für Kurse und Schulunterricht genutzt werden, allerdings sind sie kleiner. 

Ernste Konsequenzen hat die Beckensperrung für die Schwimmabteilung des SV Solidarität Ismaning: 392 Mitglieder können nicht trainieren. „Wahnsinn“, stöhnt Vorsitzende Barbara Fesl: „Wir müssen mit Vereinsaustritten rechnen. Natürlich geht das auch ins Finanzielle.“ Während der dreijährigen Bauzeit hätten 50 bis 60 Mitglieder der Schwimmabteilung dem Verein den Rücken gekehrt. „Wir müssen sehen, wie wir über die Runden kommen und werden wahrscheinlich Konditionstraining in der Osterfeldhalle anbieten, um die Mitglieder bei der Stange zu halten“, sagt sie: „Ich kann ihnen kein Wasser herzaubern.“

 Die Sauna wird voraussichtlich ab 14. Dezember wieder betrieben werden. Auch das Restaurant Piscina hat weiterhin geöffnet, teilt die Gemeinde mit. 

Auch der Wirt muss aufgrund der Schließung Einbußen hinnehmen: Am Wochenende und am Abend kommen für gewöhnlich viele Badegäste zum Essen, zu diesen Zeiten ist es jetzt ruhiger“, sagt Luca Salvo: „Das merken wir leider schon.“mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Völlig ausgerastet ist ein Mann aus Äthiopien am Sommerfeld in Oberhaching, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. 
31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon

Kommentare