+
Hinter dem „Marienkäferklavier“: (v.l.) Ann-Kathrin, Vanessa, Yannik, Levi, David, Ferdinand und Luisa und dahinter Lehrerin Irmgard Schoder, die Künstlerin Gabriele Hüttl und Bürgermeisterin Barbara Angermaier.

Bildung

Kreative Grundschüler

Baierbrunn - Was ist bloß hier los? Grundschüler stellen Objekte und Bilder aus, die sie im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Projekts „Kinder treffen Künstler“ geschaffen haben.

„Kunst bereichert das Leben“, sagte die Bürgermeisterin, die großen Gefallen an der Giraffe findet und sich über die Anwesenheit der versammelten Kleinkünstler sichtlich freute. Die wiederum erläuterten den kreativen Schaffensprozess, dem sie sich, unterstützt von einem Künstler pro Klasse, fünf Vormittage lang hatten hingeben dürfen. Die Deininger Künstlerin Gabriele Hüttl erzählte: Es kam vor, dass aus einem Objekt, das als Elefant geplant war, irgendwann ein Klavier wurde und am Ende ein „Marienkäferklavier“. Die Skulptur, rotschwarz getupft, ist auch zu besichtigen (mehr dazu am Samstag in der Print-Ausgabe).

Andrea Kästle

Auch interessant

Kommentare