+
Das Auto der Münchnerin kam erst auf dem Bankett zum Stehen, nachdem es sich überschlagen hatte.

Aus dem Polizeibericht

Bei Baierbrunn: Münchnerin (23) überschlägt sich - schwer verletzt

Bei einem Autounfall am Freitag um 14.40 Uhr ist eine 23-Jährige aus München auf der Bundesstraße 11 bei Baierbrunn schwer verletzt worden. Auslöser war ein Wendemanöver auf Höhe des Höllriegelskreuther Wegs. 

Dort hatte ein 18-jähriger Pullacher seinen Porsche Cayenne gewendet und wollte gerade wieder auf die B 11 auffahren, übersah dabei allerdings die Münchnerin, die in Richtung Pullach unterwegs war. ie junge Frau konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und krachte mit ihrem Nissan Tiida frontal in den Porsche. Ihr Pkw überschlug sich durch den Aufprall und kam auf der gegenüberliegenden Seite auf dem Bankett zum Stehen. Der Porsche des Pullachers schlitterte auf den angrenzenden Radweg.

Die 23-jährige Münchnerin verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der 18-jährige Pullacher blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 18 000 Euro.

fp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Beim Abbiegen ist eine Golffahrerin aus München mit einem Linieenbus zusammengestoßen.
Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Erneut sind auf der A 99 zwei Sattelzüge aufeinander geprallt. Diesmal in Höhe Kirchheim. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau.
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab sofort wieder erlaubt.
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft
Immer mehr Bäcker in Deutschland geben ihren Betrieb auf. Konkurrenzdruck und Nachwuchsmangel machen ihnen zu schaffen. Stirbt eines der traditionsreichsten Handwerke …
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft

Kommentare