Ein aktuelles Bild zeigt einen Autofahrer, der auf der A95 im Stau in die Rettungsgasse fährt.
+
Ein aktuelles Bild zeigt einen Autofahrer, der auf der A95 im Stau in die Rettungsgasse fährt.

Langer Stau

Unfallserie auf A95: Autobahn total gesperrt - 150.000 Euro Schaden

  • Klaus-Maria Mehr
    vonKlaus-Maria Mehr
    schließen
  • Laura Forster
    Laura Forster
    schließen

Mehrere Unfälle haben sich auf der A95 ereignet. Die Autobahn ist total gesperrt. Autofahrer blockieren die Rettungsgasse.

  • Mehrere Unfälle haben sich zur gleichen Zeit auf der A95 Richtung München Höhe Forstenrieder Park ereignet.
  • Die Autobahn ist seit etwa 15 Uhr komplett gesperrt.
  • Leser berichten von Autofahrern, die die Rettungsgasse blockieren.

Update, 19.10 Uhr: Laut Polizei fuhr gegen 15 Uhr ein 22-jähriger Münchner mit seinem Audi A7 und ein 39-jähriger Hamburger mit seinem Land Rover die BAB 95 im Bereich Neuried auf der linken von drei Fahrspuren in Richtung München. Den genaue Unfallhergang kann die Polizei noch nicht sagen, da sich die Aussagen beider Unfallbeteiligten widersprechen. Der 22-Jährige kam mit seinem Pkw ins Schleudern und rammte den Land Rover des Hamburgers, der vor ihm fuhr. Dabei drückte er ihn in die linke Schutzplanke. Beide Fahrer wurden nur leicht verletzt.

In Obermenzing ereignete sich derweil am Mittwochmorgen (18.) ein schrecklicher Radl-Unfall. Dabei wurde ein Mann von einem LKW 30 Meter weit mitgeschleift.

Folgeunfälle auf A95 bei Neuried

Aufgrund des Unfalls kam es zu zwei weiteren Folgeunfällen: Ein 24-jähriger Passat-Fahrer aus Eschenlohe bemerkte den Unfall zu spät und zog von der mittleren auf die rechte Spur. Dabei übersah er den Pkw eines 78-jährigen Münchners und touchierte diesen. Es wurde niemand verletzt. Am Pkw des Mannes aus Eschenlohe entstand Totalschaden. Der Pkw des Münchners wurde mittelschwer beschädigt.

Zu einem weiteren Folgeunfall kam es, weil ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Berchtesgaden zu spät die bremsenden Autos sah. Er versuchte zwischen den beiden vor ihm fahrenden Pkws durchzufahren, fuhr dabei jedoch in den Pkw eines 41-jährigen Geisenhauseners. Anschließend schleuderte der Berchtesgadener in die Schutzplanke. Durch den Aufprall mit der Schutzplanke wurde er leicht verletzt. 

Schaden von 150.000 Euro bei Unfällen auf A95

Alle Verletzten kamen mit dem Rettungswagen in diverse Münchner Krankenhäuser, wo sie weiter untersucht wurden. Es entstand ein Schaden von 150.000 Euro.

Die Autobahn war auf Grund der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme für etwa 2 Stunden komplett gesperrt. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau. Diverse Feuerwehren aus dem Landkreisen München und Starnberg waren mit 19 Einsatzkräften im Einsatz.

Da die Unfallhergänge wie oben beschrieben noch nicht abschließend geklärt sind, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der VPI Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640302 zu melden.

Update, 17.21 Uhr: Laut Feuerwehr ging der Alarm um 15.20 Uhr ein. Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort. Schwer verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren auf Hohenschäftlarn und Neufahrn waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Ab 16.30 Uhr hat die Autobahnmeisterei mit der Absicherung und Reinigung der Unfallstelle begonnen. 

Update, 17 Uhr: Die Polizei nennt auf Nachfrage Details. Demnach gibt es keine schwer Verletzten bei den drei separaten Unfällen, aber sehr viele kaputte Autos und Trümmerteile auf der Fahrbahn. Die Abschleppdienste sind deshalb noch unterwegs. Die Sperre dauert an.

Unfälle und Stau auf A95 - Autofahrer fährt in Rettungsgasse

Erstmeldung, Montag (16. März), 16.03 Uhr: Forstenrieder Park - Gegen 15 Uhr haben sich offenbar mehrere Unfälle auf der A95 Richtung München Höhe Forstenrieder Park ereignet. Seitdem ist die Autobahn komplett gesperrt. 

Die Unfallstellen befinden sich zwischen dem Dreieck Starnberg und der Ausfahrt München-Forstenried. Offenbar handelt es sich um mindestens drei Unfälle. 

Parallel berichtet uns ein Leser, dass Autofahrer gezielt in die Rettungsgasse fahren. Er schickt auch ein aktuelles Bild, das einen Mercedes zeigt, der durch die Rettungsgasse fährt (siehe Titelbild).

Der Einsatz dauert an.

Unfälle auf A95 und Stau bei München - Polizei berichtet aktuell

Die Erstmeldung der Polizei im Original:Um kurz nach 15.00 Uhr wurde von Verkehrsteilnehmern ein Verkehrsunfall auf der A 95 in Fahrtrichtung München – zwischen dem Autobahndreieck Starnberg und der Anschlussstelle München-Fürstenried – gemeldet. Die erste Streifenwagenbesatzung der VPI Weilheim meldete eben, dass es sich wohl um 3 Unfälle handelt, bei denen zumindest eine Person verletzt wurde. Die Richtungsfahrbahn in Richtung München ist derzeit bis aus weiteres komplett gesperrt.“

Alle News und Geschichten aus dem Landkreis München lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auf der A95 bei Penzberg kam es zu einem schweren Unfall. Ein Autofahrer war mit Tempo 180 in Richtung München unterwegs, als ein Hinterreifen platzte*. Die anschließende Kollision mit der Leitplanke nahm ein unglaubliches Ende. (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zwei weitere Fälle
Rolle rückwärts beim Hagelschutz: Darum darf BMW nun doch Netze über Parkplatz spannen
Nachdem die Garchinger Stadträte die Pläne zunächst abgelehnt haben, nun doch das Okay: BMW darf seinen Parkplatz in Hochbrück mit einem Netz überspannen. Das ist der …
Rolle rückwärts beim Hagelschutz: Darum darf BMW nun doch Netze über Parkplatz spannen
Mehr Hilfe für suchtkranke Jugendliche
Alkohol, Drogen und das Smartphone: Die Zahl suchtkranker Jugendlicher schnellt auch im Landkreis in die Höhe. Es fehlt an ausreichend Beratungsstellen. Die Grünen …
Mehr Hilfe für suchtkranke Jugendliche
Traum vom Viktualienmarkt geplatzt
Es sollte ein kleiner Viktualienmarkt werden. So stellte sich Giacomo Vitales vor sieben Jahren den Bahnhofsvorplatz in Unterhaching vor – der seiner Familie damals …
Traum vom Viktualienmarkt geplatzt

Kommentare