+
Für einen Monat ist die Ortsdurchfahrt in Baierbrunn dicht. 

Ortsdurchfahrt wird saniert

Kilometerlanger Umweg: B 11 in Baierbrunn für einen Monat dicht

Für etwa einen Monat wird die Ortsdurchfahrt in Baierbrunn gesperrt. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf eine kilometerlange Umleitung einstellen. Anschließend werden auch die Geh- und Radwege erneuert.

Baierbrunn – Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, die Bundesstraße 11 in der Ortsdurchfahrt Baierbrunn zu sanieren. Danach werden die dazugehörigen Geh- und Radwege zwischen Baierbrunn und Buchenhain sowie zwischen Buchenhain und Pullach erneuert.

Die Sanierung ist dringend nötig. Denn die Bundesstraße weist zahlreiche Risse und Ausmagerungen auf. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Befahrbarkeit zu verbessern, wird die Straße neu asphaltiert. An einigen Stellen wird zudem die Asphalttragschicht ausgetauscht.

Um die Arbeiten so zügig wie möglich durchführen zu können und die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, wird die Ortsdurchfahrt vollgesperrt, begründet das Bauamt. Zudem seien die Arbeiten stark witterungsabhängig.

Risse im Asphalt

Bei den Geh- und Radwegen ist laut Staatlichem Bauamt ein ähnliches Schadensbild erkennbar. Auch hier finden sich diverse Risse, offene Fugen und Ausmagerungen, weshalb die Asphaltdeckschicht und teilweise die Asphalttragschicht erneuert werden. Die Geh- und Radwegen werden im Anschluss an die Straßensanierung voraussichtlich von Mitte Juli bis Anfang August saniert.

So verläuft die Umleitung

Rot markiert ist die gesperrte Ortsdurchfahrt. Mit grünen Linien ist der Umleitungsweg gekennzeichnet. grafik: staatliches Bauamt

Der Verkehr von Fahrtrichtung München nach Wolfratshausen wird bereits auf dem Gebiet der Landeshauptstadt zur A 95 umgeleitet. Dabei wird ab der Einmündung der Boschetsrieder Straße in die Plinganserstraße der Verkehr über die Boschetsrieder Straße zur Autobahnanschlussstelle München-Kreuzhof geleitet. Zudem wird der Verkehr ab der Einmündung Siemensallee in die Wolfratshauser Straße über die Siemensallee, Aidenbachstraße und Boschetsrieder Straße ebenfalls zur Autobahnanschlussstelle München-Kreuzhof geleitet.

In Fahrtrichtung von Wolfratshausen nach München wird über die Staatsstraße 2071 zur Staatsstraße 2065 und von dort Richtung München umgeleitet.

Radfahrer zwischen Baierbrunn und Pullach werden in beide Fahrtrichtungen über die Gemeindestraßen Hermann-Roth-Straße, Am Georgenstein, Am Einfang, Forststraße und Zugspitzstraße nach Pullach umgeleitet.

Der Anliegerverkehr wird – außer an den Asphalteinbautagen – gewährleistet. Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die auftretenden Beeinträchtigungen.

Lesen Sie auch: Nach Verlust seiner Hand: Nächster schlimmer Rückschlag für Wirt von „Rosins Restaurants“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Entsetzte Zeugen mussten mitansehen, wie ein 15-Jähriger  in Grasbrunn angefahren wurde. Nun gibt es gute Nachrichten - und eine Überraschung bei der Suche nach dem Täter
Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Die Zwergerlstube in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird voraussichtlich Ende des Jahres in zwei gemeindliche Wohnungen in der Siedlung „Am Hart“ umziehen.
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Ein kleiner Brand in einer Seniorenwohnanlage in Putzbrunn endete am Donnerstag mit einer dramatischen Rettungsaktion. 
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen
Die Energiezentrale in Unterschleißheim wird aufgerüstet, sodass das volle Potenzial der Geothermie ausgeschöpft werden kann. Die Stadt übernimmt dafür eine …
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen

Kommentare