+
Ein Kurzschluss bei einem Aktenvernichter hat für Aufregung im Baierbrunner Rathaus gesorgt.

Einsatz der Feuerwehren

Rauch aus dem Baierbrunner Rathaus

Rauch im Baierbrunner Rathaus hat am Donnerstagnachmittag für große Aufregung gesorgt.

Eine starke Rauchentwicklung stellten Mitarbeiter im Rathaus Baierbrunn am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr fest. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr. Die ging anfangs davon aus, dass sich noch Personen in dem verrauchten Raum aufhielten. Doch wie sich herausstellte, war ein Kurzschluss an einem Aktenvernichter Ursache für die starke Rauchentwicklung. Einsatzkräfte der Feuerwehren Baierbrunn, Pullach, Hohenschäftlarn und Ebenhausen hatten die Lage schnell unter Kontrolle. Der Raum wurde entlüftet. Zehn Personen wurden untersucht. Verletzt wurde niemand. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Garchings Haushalt erreicht Rekordhoch
Die Stadt Garching schultert heuer ein massives Finanzpaket. Erstmals knackt sie die 100-Millionen-Euro-Schallmauer. Die Fraktionen waren mit dem Haushalt aber nicht …
Garchings Haushalt erreicht Rekordhoch
Verkehrschaos nach zwei Unfällen in Haar
Für massive Behinderungen im Berufsverkehr haben zwei Unfälle am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 304 in Haar gesorgt. 
Verkehrschaos nach zwei Unfällen in Haar
Plastikmüll nimmt überhand: Unterhaching muss Tonnen öfter leeren
Weil immer mehr Plastik-Abfall anfällt, will Unterhaching den Entsorgungsrhythmus erhöhen. Das sorgt für Ärger mit der Entsorgungsfirma.
Plastikmüll nimmt überhand: Unterhaching muss Tonnen öfter leeren
Katzenmama und Babys kompett verwahrlost in Wohnung entdeckt - War der Züchter überfordert? 
In Oberschleißheim bei München haben Tierschützer 30 verwahrloste Katzen gerettet. Darunter auch eine Mama und ihre Katzenbabys. Die Tiere waren in Käfigen eingepfercht. 
Katzenmama und Babys kompett verwahrlost in Wohnung entdeckt - War der Züchter überfordert? 

Kommentare