Aus dem Polizeibericht

Beim Ausparken: Betrunkener rammt zwei Autos

Für einen 20-Jährigen kommt es knüppeldick: Erst hat er beim Ausparken auf einem Parkplatz in Baierbrunn zwei Autos beschädigt. Wie sich dann herausstellte, war er dabei betrunken - und ohne Führerschein unterwegs.

Baierbrunn - Gegen 18.30 Uhr wollte der junge Mann aus Frankfurt auf dem Aldi-Parkplatz an der Schorner Straße rückwärts ausparken. Dabei krachte er mit seinem VW in einen Mazda eines 53-Jährigen aus Wolfratshausen, der in der Parklücke gegenüber abgestellt war. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 20-Jährige nach dem Zusammenstoß nach vorne, legte allerdings umgehend wieder den Rückwärtsgang ein - und rammte ein weiteres Auto. Diesmal den BMW eines 53 Jahre alten Geretsrieders. Gesamtschaden an allen drei Fahrzeugen: 3500 Euro.

Als die Polizeibeamten auf dem Parkplatz eintrafen, stellten sie fest, dass der Unfallverursacher stark nach Alkohol roch. Ein Test ergab 0,6 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass der 20-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Weiterfahren durfte er freilich nicht, er musste mit zur Blutentnahme.

Der 20-Jährige muss sich nun unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

fp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weniger Politik beim Keferloher Montag
Mehr Landwirtschaft, weniger Politik. Ganz wie früher auf den Viehmärkten soll es diesmal zugehen beim Keferloher Montag.
Weniger Politik beim Keferloher Montag
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Ein Rollerfahrer wollte sich am Dienstag in Hohenschäftlarn am Stau vorbeischlängeln. dabei stieß er allerdings mit einem abbiegenden Auto zusammen.
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Statt Vollbremsung aufs Gas 
Statt eine Notbremsung hinzulegen, ist ein Autofahrer aufs Gaspedal gerutscht am Stauende bei Baierbrunn.
Statt Vollbremsung aufs Gas 
Kopftuch statt Kratzbürste
Neubiberg – Rainer Sontheimer (39) liebt gute Rock- und Metalmusik, hängt sich zu Weihnachten Christbaumkugeln in den Bart und ist ein Fan von Ludwig II. Als Dozent im …
Kopftuch statt Kratzbürste

Kommentare