Polizei sucht Zeugen

Frau wirft mit Steinen auf Kletterer

Buchenhain - Mit Steinen hat am Dienstag eine bislang unbekannte Frau am Kletterfelsen in Buchenhain auf eine 28-Jährige geworfen.

Die Grünwalderin kam gegen 18 Uhr mit einem Bekannten zum Isarhochufer, um hier an der naturbelassenen Kletterwand zu klettern. Dort bemerkten sie eine etwa 30 Jahre alte, zierliche Frau, mit braunen Haaren,die mit roten Kletterschuhen und einem Trainingsanzug bekleidet auf einem Felsen saß und das Geschehen beobachtete. Als die Grünwalderin bereits – mit einem Seil gesichert - am Felsen kletterte, spürte sie plötzlich einen Schmerz an der Wade und wenig später einen Schlag gegen den Oberkörper. Sowohl die 28-Jährige als auch ihr Bekannter sahen, wie die unbekannte Frau mit etwa sieben Zentimeter großen Steinen nach ihnen warf. Warum ist unklar. Bevor die Polizei eintraf, hatte die Unbekannte bereits die Flucht ergriffen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Grünwald zu melden, Tel. 089/64 14 40.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Notfall schnell am Einsatzort
Zwölf Minuten. Das ist die maximale Zeitspanne, die Rettungsdienste ab dem Moment der Alarmierung brauchen sollen, um am Einsatzort einzutreffen. Das klappt in der Regel …
Im Notfall schnell am Einsatzort
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Die First Responder sind eine nicht mehr wegzudenkende Einheit im Ort. Nun hat der Gemeinderat Schäftlarn beschlossen, die laufenden Betriebskosten der Ehrenamtlichen …
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Angst, Panik, Angst. Diese Gefühle stehen angeblich immer wieder im Mittelpunkt bei Gabriele P. (32), die Ende 2008 ihren damaligen Freund Sebastian H. (27) getötet und …
Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell
„Hand in Hand“ nennt sich die Mehrgenerationengenossenschaft, die die freien Wohlfahrtsverbände im Landkreis München vor eineinhalb Jahren gegründet haben. Nun will man …
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare