Bürgermeister-Wahl in Baierbrunn

Kommentar: Votum für Erfahrung

  • schließen

Die Wahl ist entschieden: Wolfgang Jirschik (ÜWG) heißt der Erste Bürgermeister in Baierbrunn. Ein Kommentar.

Mit Wolfgang Jirschik haben sich die Baierbrunner für Erfahrung entschieden. Für eine solide Politik, die in den nächsten zwei Jahren aber wichtige Weichen stellen wird. Jirschik, der seit drei Monaten die Amtsgeschäfte führt, weiß, worauf er sich einlässt – und die Baierbrunner wissen es auch. 

Was nützen einem die schönsten Visionen, wie CSU-Herausforderer Felix Maiwald sie hat, wenn kein Mensch weiß, wie man die umsetzen kann? Und Peter Tilmann von den Grünen kann sich jetzt zwei Jahre in Ruhe überlegen, ob er es vielleicht 2020 noch einmal probieren will. 

„Ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann“, hat Jirschik im Wahlkampf gesagt. Man hört so was gern in Zeiten, in denen Grundlagenwissen oft nicht mehr zu interessieren scheint. Aufregung hatten die Baierbrunner genug in letzter Zeit. Jetzt kann endlich Ruhe einkehren im Rathaus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.
Pro Jahr produziert der Durchschnittsdeutsche rund 220 Kilogramm Plastikmüll. Aline Pronnet erzeugt im gleichen Zeitraum etwa 300 Gramm. Wie sie das schafft, erfahren …
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.

Kommentare