+

Gemeinderat Baierbrunn bewilligt für Kulturarbeit 1500 Euro

Finanzhilfe verdreifacht

  • vonAndrea Kästle
    schließen

Der Kulturverein Isartal ist, wenn man so will, einer der gesellschaftlichen Motoren der kleinen Gemeinde. Er lädt die Baierbrunner zu drei jeweils hochklassigen Konzerten im Jahr ins Pfarrheim. Jetzt will Vorsitzender Felix Maiwald die Aktivitäten ausweiten – auch in Richtung Literatur und Kunst. Er hat deshalb für heuer einen Zuschuss von 2500 Euro beantragt. Letztlich mochte der Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung aber nur 1500 Euro bewilligen.

Baierbrunn – Denn bisher, das war das Hauptargument in der Diskussion, sind die Initiatoren im Verein mit 500 Euro im Jahr ausgekommen. „Wir haben denen nie den gewünschten Betrag voll bewilligt“, erinnerte sich Michael Sexl, BIG. Und jetzt die bisherige Subvention quasi zu verfünffachen – das schien nicht nur Hans-Peter Hecker, ebenfalls BIG, nicht angemessen. Erst recht nicht, weil eigentlich nicht ganz klar ist, welche Veranstaltungen genau dem Kulturverein vorschweben. Ein Zusatz-Konzert im Jahr, wohl mit Volksmusik, soll auf jeden Fall dazukommen.

Entsprechend waren sich die Gemeinderäte schnell einig, 1500 Euro bereitzustellen für die Aktivitäten der Antragsteller – und es damit erst einmal gut sein zu lassen. „Das ist angemessen“, fanden alle. Man solle die Förderungen im Jahr drauf abhängig davon machen, wie rege sich die Kulturmacher in Baierbrunn in den nächsten zwölf Monaten zeigen, meinte Robert Gerb von den Grünen. Gisela Gojczyk von der ÜWG wünschte sich derweil schon mal ein Programm, „das ein bisschen niederschwelliger ist“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei der Höhenkirchner Feuerwehr brennt’s: Hilft ein neues Führungsduo?
Sie haben zu wenig Personal, um tagsüber Einsätze zu fahren, und jetzt tritt auch noch ein neues Führungsduo den Dienst an: Bei der Feuerwehr Höhenkirchen knistert‘s.
Bei der Höhenkirchner Feuerwehr brennt’s: Hilft ein neues Führungsduo?
Lehr-Videos aus Pullach retten Leben - Landtagspräsidentin Aigner stellt Projekt vor
Die Zahl der Ertrunkenen in Bayern steigt. Deshalb setzt die Wasserwacht nun auf Online-Kurse. Anhand von Kurzvideos sollen Grundschüler das Schwimmen lernen. Der …
Lehr-Videos aus Pullach retten Leben - Landtagspräsidentin Aigner stellt Projekt vor
Gewaltiger Stau wegen Mini-Brand
Ein kleiner Brand auf dem Mittelstreifen der A 99 zwischen Hohenbrunn und Haar hat am Freitag, 10. Juli, gegen 14.30 Uhr zehn Kilometer Stau in beide Richtungen …
Gewaltiger Stau wegen Mini-Brand
Mehr Schaden als Beute
In der Nacht auf den 9. Juli sind Einbrecher in eine Bäckerei in Ottobrunn eingedrungen. Sie erbeuteten ein paar hundert Euro – haben aber Schaden im fünfstelligen …
Mehr Schaden als Beute

Kommentare