Den Baierbrunner Plattler tanzen die Gastgeber , den ihr Stamm-Musikant Franz Thalhammer geschrieben hat.
1 von 9
Den Baierbrunner Plattler tanzen die Gastgeber , den ihr Stamm-Musikant Franz Thalhammer geschrieben hat.
Neues Fahnenband: Georgenstoana-Vorstand Richard Händl (l.) befestigt das Geschenk des Patenvereins aus Thanning.
2 von 9
Neues Fahnenband: Georgenstoana-Vorstand Richard Händl (l.) befestigt das Geschenk des Patenvereins aus Thanning.
Rund 1500 Gäste füllen Heimatabend das Zelt; die meisten Besucher waren auch in Tracht erschienen. 
3 von 9
Rund 1500 Gäste füllen Heima tabend das Zelt; die meisten Besucher waren auch in Tracht erschienen. 
Georgenstoana-Vorstand Vorsitzender Richard Händl bekommt von einer Vertreterin des Patenvereins aus Thanning, den Wendlstoanan, ein Fahnenband geschenkt.
4 von 9
Georgenstoana-Vorstand Vorsitzender Richard Händl bekommt von einer Vertreterin des Patenvereins aus Thanning, den Wendlstoanan, ein Fahnenband geschenkt.
Gauheimatabend  beim Loisachgaufest.
5 von 9
Gauheimatabend  beim Loisachgaufest.
Die Gastgeber tanzen den Baierbrunner Plattler – und Baierbrunn-Besucher fotografieren eifrig.
6 von 9
Die Gastgeber tanzen den Baierbrunner Plattler – und Baierbrunn-Besucher fotografieren eifrig.
Beim Loisachgaufest.
7 von 9
Beim Loisachgaufest.
Der Tisch der Altschützen Baierbrunn beim Heimatabend. Der Verein feierte am Samstag dann sein 125-jähriges Bestehen bei einem Festgottesdienst und geselligem Beisammensein im Zelt beim Gaufest. 
8 von 9
Der Tisch der Altschützen Baierbrunn beim Heimatabend. Der Verein feierte am Samstag dann sein 125-jähriges Bestehen bei einem Festgottesdienst und geselligem Beisammensein im Zelt beim Gaufest. 

Loisachgaufest

Georgenstoana Baierbrunn sind perfekte Gastgeber

  • schließen

Ein unglaublich schönes Fest und ein Beispiel für bayerische Lebensart - das ist das Loisachgaufest in Baierbrunn.

Baierbrunn – Das Wetter hätte besser nicht sein können für ein Gaufest. Ein Himmel in den Bayernfahnen-Farben weiß und blau. Temperaturen um die 15 Grad. Schon ab Donnerstag hatte sich die kleine Gemeinde Baierbrunn sozusagen schonmal feiermäßig warmgelaufen und für den Höhepunkt ihres Vier-Tages-Spektakels am Sonntag vorbereitet.

Schon zum Bieranstich am Donnerstag, berichtete hinterher ein sehr entspannt wirkender Richard Händl, Vorstand des Trachtenvereins Georgenstoana Baierbrunn, habe man 400 Gäste begrüßen dürfen – womit auf jeden Fall schonmal die Gage für die Band Tromposaund hereingekommen wäre. Nicht schlecht also für den Auftakt.

Gauheimatabend mit 1500 Gästen

Ein kleines Highlight stand dann ja schon am Freitag mit dem „Gauheimatabend“ auf dem Programm; das auf der Bühne gezeigte dreieinhalbstündige Programm war eine Art Schaulaufen der Traditionspflege, rund 1500 Besuchern wurde vorgeführt, welche Tänze man als Mitglied im Trachtenverein heutzutage so erlernen kann. Dabei zeigten die Gastgeber einen eigens von ihrem Stamm-Musikanten Franz Thalhammer geschriebenen Plattler. Und kamen später noch einmal mit Senioren und Kindern auf die Bühne zum Generationentanz.

Derweil wippten überall im Zelt weiße Punkte – die Adlerflaumfedern auf den Hüten der Georgenstoana. Auch Gauvorstand Josef Ponholzer war gekommen, ebenso die Trachtenvereine der umliegenden Gemeinden, aus Schäftlarn etwa die Almrösler, auch die Mitglieder der Isarlust aus Irschenhausen wurden gesichtet. Derweil zeigte sich ebenfalls an diesem Abend, wer aus dem Gemeinderat alles Mitglied ist bei den Georgenstoanan. Josef Ketterl (CSU) etwa oder Michael Sexl (BIG). Nur Christine Zwiefelhofer (ÜWG) war nicht in der Miesbacher Festtagstracht mit rosa Seidenzeug erschienen, weil sie ja schon Mitglied beim Trachtenverein Grünwald ist.

Adi Stahuber und die Isartaler spielen auf

Musikalisch gestaltet hat den Abend mit bewährtem Schwung Adi Stahuber mit der Isartaler Blasmusik. Die Baierbrunner bekamen manches Kompliment zu hören und vom Patenverein aus Thanning auch ein Fahnenband überreicht, das dann auch gleich befestigt worden ist an der erst kürzlich restaurierten Fahne. Und Richard Händl resümierte zufrieden, er habe nach dem Zeltaufbau allerbestens geschlafen, so erleichtert war er, dass alles gut geklappt hatte. Er freute sich da schon auf den Sonntag, an dem nicht nur 2700 Trachtler aus allen 26 anderen Vereinen im Loisachgau die kleine Gemeinde geflutet haben, sondern es sei auch sehr besonders, dass die Freunde aus dem Oberland 20 Musikkapellen mitbringen. „Die wollen uns unterstützen, weil wir der stadtnächste Verein sind.“

Derweil stellte Michael Sexl zufrieden fest: „Man sieht bei solchen Gelegenheiten immer, wie gut eine Dorfgemeinschaft funktioniert.“ Die in Baierbrunn scheint jedenfalls intakt zu sein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Mehrere illegale Müllkippen in Oberschleißheim
Heftig: Sperrmüll, Bauschutt und Mobiliar haben Unbekannte an drei Stellen in Oberschleißheim einfach illegal entsorgt. Darunter kurioser Müll.
Mehrere illegale Müllkippen in Oberschleißheim
Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Bei einem Brand am Montagabend in einem Wohnhaus in Pullach hat die Feuerwehr nicht nur die Flammen gelöscht und die Bewohner in Sicherheit gebracht. Die Retter bewiesen …
Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Ismaning
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Es ist ein Gang durch Ismanings dunkelste Zeiten: Die neue Ausstellung zeigt den Ort zwischen 1925 und 1955. Eine Zeit, in der Ismaning bedrückend normal war.
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der A99 bei Kirchheim im Landkreis München wurde eine Person schwer verletzt. Die Autobahn Richtung Nürnberg ist voll gesperrt.
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt