+
Kellerfenster in Gefahr: die Feuerwehr Hohenschäftlarn schützte betroffene Häuser mit Sandsäcken.

Volle Keller, überflutete Straßen

Zwölf Einsätze: Platzregen beutelt den Landkreis-Süden

  • schließen

Eine regional überschaubare Starkregenzelle hat am Sonntag die Feuerwehren in Schäftlarn, Baierbrunn und Neuried beschäftigt

Schäftlarn/Baierbrunn/Neuried – Am späten Nachmittag zog dort ein Platzregen zwölf Einsätze nach sich. Die Feuerwehr Hohenschäftlarn rückte an die Münchner Straße aus: Von dem Weiher zwischen Bahnlinie und B 11 ergossen sich Sturzbäche den Hang hinunter. 

Kurzzeitig sah es so aus, als ob die Bahnlinie unterspült werden könnte. Diese Befürchtung bestätigte sich nicht, doch mehrere Anwohner der Münchner Straße hatten Wasser im Keller. Die Feuerwehr schichtete Sandsäcke auf und half beim Auspumpen.

Mit Pumpen und Sandsäcken rückte die Feuerwehr Pullach nach Schäftlarn aus.

In Baierbrunn standen laut Feuerwehreinsatzzentrale mehrere Straßen und Unterführungen im Bereich Bahnhofsstraße und Schorner Straße unter Wasser.

Auf Neurieder Flur im nahen Forstenrieder Park stürzten an der Kreisstraße M 4 mehrere Bäume um – und ein Pkw blieb in einer vollgelaufenen Autobahnunterführung stecken. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Verletzt wurde durch das Unwetter niemand.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer nahe des Kreisverkehrs an der Münchner Straße schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist abgehauen. Die Polizei sucht nun …
Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Auf der A95, nicht weit von der Anschlussstelle Schäftlarn, hat ein Lkw am Montag einen Reifen verloren, ein weiterer war locker.
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los

Kommentare