Aus dem Polizeibericht

Schwer verletzt: Radler (87) von Auto erfasst

Baierbrunn - Auf seinem Fahrrad hat ein 87-Jähriger am Dienstag die B11 in Baierbrunn überqueren wollen und ist dabei von einem Auto erfasst worden. Schwer verletzt kam der Pullacher in eine Klinik. 

Gegen 16 Uhr fuhr der 87-Jährige auf Höhe des Bahnhofs Buchenhain auf die Fahrbahn. Dabei, so vermutet die Polizei, übersah er ein herannahendes Auto. Die 44-Jährige aus Baierbrunn in ihrem Volvo wiederum konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Radler. 

Der 87-Jährige stürzte mit dem Kopf auf die Fahrbahn und erlitt dabei eine Platzwunde und ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Laut Polizeiangaben trug er keinen Helm. Schwer verletzt musste der Mann nach Wolfratshausen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad und dem Volvo entstand ein Schaden von rund 2500 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Der Tod fährt mit: Ziemlich drastisch haben Rettungskräfte den Gymnasiasten in Unterhaching vor Augen geführt, wozu Imponiergehabe, Alkohol und Müdigkeit am Steuer …
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Mächtiges Gegenüber
Prosiebensat1 baut neu in Unterföhring. Der Neubaukomplex nimmt gewaltige Dimensionen an. Er überragt die Gebäude der Ortsmitte.
Mächtiges Gegenüber
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Vor einer Verkehrskontrolle ist ein 18-Jähriger aus dem nordöstlichen Landkreis am Donnerstag geflüchtet.
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Weckruf durch falsche Beamte
Mit einer neuen Masche haben falsche Polizeibeamte versucht, vier Rentnerinnen in Unterhaching zu betrügen.
Weckruf durch falsche Beamte

Kommentare