Aus dem Polizeibericht

Schwer verletzt: Radler (87) von Auto erfasst

Baierbrunn - Auf seinem Fahrrad hat ein 87-Jähriger am Dienstag die B11 in Baierbrunn überqueren wollen und ist dabei von einem Auto erfasst worden. Schwer verletzt kam der Pullacher in eine Klinik. 

Gegen 16 Uhr fuhr der 87-Jährige auf Höhe des Bahnhofs Buchenhain auf die Fahrbahn. Dabei, so vermutet die Polizei, übersah er ein herannahendes Auto. Die 44-Jährige aus Baierbrunn in ihrem Volvo wiederum konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Radler. 

Der 87-Jährige stürzte mit dem Kopf auf die Fahrbahn und erlitt dabei eine Platzwunde und ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Laut Polizeiangaben trug er keinen Helm. Schwer verletzt musste der Mann nach Wolfratshausen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad und dem Volvo entstand ein Schaden von rund 2500 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Vor 40 Jahren wurde die Kolpingsfamilie Schäftlarn gegründet. Dieses Jubiläum soll nun mit einem Festakt in St Benedikt gebührend gefeiert werden.
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Bildung braucht Platz
Weisen Brunnthals wesentliche Bildungsträger „dringlichen Raumbedarf“ auf? Das legt ein Antrag von Anouchka Andres (SPD), Hilde Miner (Grüne) sowie Matthias Amtmann und …
Bildung braucht Platz
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad
Wer kennt schon die heimischen Baumarten? Dem hilft Kirchheim nun auf die Sprünge - beim Spaziergang.
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad
Tauben-Terror zermürbt Ehepaar: Sie wissen nicht mehr weiter
Taubendreck überall und keine Besserung in Sicht: Jutta (78) und Thilo (81) Nohr verzweifeln an der Tauben-Plage rund um ihren Wohnblock in Taufkirchen am Wald.
Tauben-Terror zermürbt Ehepaar: Sie wissen nicht mehr weiter

Kommentare