Am Stauende

Statt Vollbremsung aufs Gas 

Statt eine Notbremsung hinzulegen, ist ein Autofahrer aufs Gaspedal gerutscht am Stauende bei Baierbrunn.

Baierbrunn - Dichter Rückreiseverkehr von Ausflüglern herrschte am Dienstagabend auf der Bundesstraße 11 Richtung München. Kurz vor der Ortseinfahrt Baierbrunn hat ein 50-Jähriger aus Odelzhausen laut Polizei einen Rückstau zu spät bemerkt. Er wollte noch voll auf die Bremse steigen - erwischte in der Hektik aber das Gaspedal. So prallte er mit seinem Skoda voll auf den VW Golf vor ihm und schob diesen noch auf einen Dacia.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Im Golf, mit vier Personen besetzt, klagte eine 23-jährige Münchnerin über Nackenschmerzen. Ebenso im Dacia, da hat ein 45-jähriger Münchner wahrscheinlich ein Schleudertrauma erlitten. Der Blechschaden beläuft sich auf rund 9000 Euro.     

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung. Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte.
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto

Kommentare