Bald Volleyball und Boccia im Naturbad Furth

Oberhaching - Um die Attraktivität des Naturbads in Furth auszubauen, sprach sich der Umwelt- und Verkehrsausschuss für die Erstellung eines Beach-Volleyballplatzes und einer Boccia-Bahn aus.

Der Volleyballplatz soll auf dem Gelände der ehemaligen Tennisplätze entstehen. Ein Plankonzept war bereits beim Bau des Schwimmbads entworfen worden. Die Kosten betragen voraussichtlich rund 107 000 Euro.

Wie die Verwaltung erläuterte, wäre das Vorhaben sehr aufwändig, da Treppenanlagen gebaut werden müssten, ebenso eine Böschungswand und eine eigene Zufahrt von der Münchner Straße. Zudem sind Ballfangzäune nötig sowie eine Lärmschutzwand entlang der Badstraße.

Falls der Gemeinderat dem Projekt zustimmt, könnten die Badegäste voraussichtlich im Sommer 2011 erstmals Volleyball und Boccia im Bad spielen.

Bereits in dieser Badesaison dürfen sich die Kinder auf eine Rutsche im Nichtschwimmerbecken freuen. Zudem entstehen 50 zusätzliche Fahrradabstellplätze. Ein Hydrantenanschluss soll, wenn das Grundwasser tief liegt, außerdem dafür sorgen, dass das Schwimmbad zusätzlich mit frischem Wasser versorgt werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Supermarkt-Brand ist die Wiedereröffnung noch ungewiss
Der Rewe-Markt muss zum Teil saniert werden. Zum Glück ist aber nicht der ganze Warenbestand durch den Brand zerstört worden. Rewe-Sprecherin Rosmarie Daubenmerkl sagt, …
Nach Supermarkt-Brand ist die Wiedereröffnung noch ungewiss
Jazzgröße bringt Publikum zum Tanzen
Das Experiment ist gelungen. Im voll belegten Hinterhof des Bürgerhauses haben „Sydney Ellis and her Midnight Preachers“ das Publikum beim Open-Air begeistert. 
Jazzgröße bringt Publikum zum Tanzen
Coronavirus im Landkreis München: Nur eine Neuinfektion - Zahl der aktiven Fälle sinkt
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Nur eine Neuinfektion - Zahl der aktiven Fälle sinkt
Junge TU-Professorin (34): So sieht der Verkehr in 20 Jahren aus
Mit nur 34 Jahren ist Agnes Jocher neue Professorin an der Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie der TU München. Wir sprachen mit ihr über Raumfahrt und …
Junge TU-Professorin (34): So sieht der Verkehr in 20 Jahren aus

Kommentare