Beim Energiesparen soll der Funke überspringen

Straßlach-Dingharting - Jetzt will auch die Gemeinde Straßlach-Dingharting Nägel mit Köpfen machen und ein Energiesparförderprogramm auf den Weg bringen.

Ein entsprechender Antrag der SPD wurde jetzt im Gemeinderat gutgeheißen. Mit der Erarbeitung der Richtlinien soll SPD-Gemeinderat Volker Steidle beauftragt werden. Der hat eine grobe Marschrichtung schon zu Papier gebracht. Eine Subventionierung soll im Rahmen der verfügbaren Mittel in der Reihenfolge der eingegangenen Anträge bewilligt werden. Entschieden wird im Gemeinderat.

Sinn und Zweck des Programms müsse es sein, die Bürger dazu anzuhalten, ihren Energieverbrauch merklich zu reduzieren und die Umwelt von Kohlendioxid-Emissionen zu entlasten, sagte der SPD-Kommunalpolitiker.

Skeptische Töne kamen indes von der Bürgerbewegung: Zwar müsse der Umweltschutz in der Gemeinde groß geschrieben werden, doch es sei äußerst fraglich, ob das ohnehin schon strapazierte Haushaltssäckel Mittel dafür bereit halten werde, gab Lotte Gießler zu bedenken. Oliver Seth (Grüne) begrüßte die Pläne, plädierte aber – ebenso wie Bürgermeister Hans Sienerth (parteilos) – dafür, an die Bewilligung von Geldern keine Einkommensprüfung zu koppeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (81) erhält dubiose Anrufe: 25-Jähriger kann Schlimmeres verhindern
Auf einen Trickbetrüger ist eine 81-Jährige in Baierbrunn hereingefallen. Die alte Dame hatte Glück: Der Kassierer in einem Supermarkt in Baierbrunn wurde misstrauisch …
Frau (81) erhält dubiose Anrufe: 25-Jähriger kann Schlimmeres verhindern
Autofahrer beschädigt Verteilerkasten: Internet fällt aus
Ein 21-Jähriger fährt in der Nacht gegen einen Verteilerkasten und legt das Internet lahm. 
Autofahrer beschädigt Verteilerkasten: Internet fällt aus
Handfester Streit auf offener Straße: Radler und Autofahrer prügeln aufeinander ein
Ein Autofahrer und ein Radfahrer sind in Schäftlarn aneinander geraten. Der Streit eskalierte: An einer Ampel prügelten beide aufeinander ein. Der Radler machte sich aus …
Handfester Streit auf offener Straße: Radler und Autofahrer prügeln aufeinander ein
Münchner fährt mit Restalkohol zur Polizei, um Baggerschlüssel abzuholen
Dumm gelaufen: Mit Restalkohol im Blut ist ein 39-jähriger Münchner am Montag mit dem Auto zur Polizei gefahren.
Münchner fährt mit Restalkohol zur Polizei, um Baggerschlüssel abzuholen

Kommentare