Für alle Bürger

Besichtigungstermin für neue Flüchtlingsunterkunft

Unterschleißheim – Die nächste Asylbewerberunterkunft in Garching ist fertiggestellt. Interessierte sind zur Besichtigung der neuen Wohncontaineranlage am Echinger Weg eingeladen: Am Donnerstag, 17. Dezember, zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr. Die Wohneinheiten am Echinger Weg 30 können schon bald bezogen werden. Vorab sollen alle Bürger die Gelegenheit bekommen, die Wohnmodule zu besichtigen.

Voraussichtlich noch in den letzten Dezembertagen werden die ersten Asylbewerber in der Unterkunft am Echinger Weg 30 Quartier beziehen, meldet das Landratsamt München. Die neu errichtete Wohncontaineranlage bietet auf drei Stockwerken Platz für bis zu 144 Personen (wir berichteten). zwölf Vierbettzimmer sind für die Unterbringung von Familien vorgesehen.

Die weiteren Wohneinheiten sind für jeweils zwei Personen ausgelegt. Im mittleren Bereich der Anlage sind darüber hinaus auch Räume für behindertengerechtes Wohnen vorhanden. Von Westen her ist ein barrierefreier Zugang zur Anlage möglich.

Ergänzend verfügt die Unterkunft über Gemeinschaftsküchen, gemeinschaftliche Aufenthaltsräume, Wasch- und Trockenräume sowie Sanitäranlagen. Auch Räume für die Objekt- und Sozialbetreuung sind vorgesehen. Für die in der Containeranlage untergebrachten Kinder wird ein Spielplatz auf dem Gelände errichtet.

Ernst Weidenbusch, Stellvertreter des Landrats, Bürgermeister Dietmar Gruchmann sowie Vertreter des Landratsamtes und der Stadt Garching geben bei einer Führung durch die Einrichtung gerne Informationen zum Bau, zur Belegung der Unterkunft und zur Betreuung der Asylsuchenden. Auch Mitglieder des Garchinger Helferkreises werden vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient

Kommentare