Unfall auf der A9 bei Garching

Betrunken auf die Leitplanke

Garching – Stark alkoholisiert ist ein Echinger auf eine Leitplanke aufgefahren, wobei sein VW angehoben wurde.

Wie die Polizei meldet, war der 38-Jährige am Donnerstag gegen 17.05 Uhr auf der A9 in Richtung München unterwegs. Auf Höhe der Stadt Garching kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Am Beginn der Leitplanke fädelte er auf diese auf. Sein Pkw wurde angehoben, kam dann aber laut Polizei in einer Mulde am Straßenrand zum Stehen. Der 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf 5000 Euro. Ein Alkotest ergab 1,9 Promille. Die Beamten kassierten den Führerschein des Betrunkenen und veranlassten eine Blutentnahme. Der Echinger muss mit einer Anzeige rechnen und seinen Führerschein längere Zeit abgeben, meldet die Polizei. mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: DPA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare