Zu viele Hilfsgüter: Silvia Eggerdinger vom Brunnthaler Verein „Dorf(er)Leben“ kann derzeit keine Spenden mehr annehmen. Foto: fkn

Bitte keine Spenden mehr

Brunnthal - Verein "Dorf(er)Leben" stellt die Sammlung vorerst ein, weil die Menschen so viele Hilfsgüter gespendet haben

Brunnthal - Dass Hilfsbereitschaft auch an Grenzen stoßen kann, hat Silvia Eggerdinger vom Brunnthaler Verein „Dorf(er)Leben“ festgestellt: Das Spendenaufkommen aus der Bevölkerung ist so groß, dass sie die Sammlung vorerst stoppen muss. Über die Weihnachtsfeiertage sei es nicht möglich, die Hilfsgüter zu verteilen, schreibt Silvia Eggerdinger in einer Pressemitteilung.

Die Brunnthalerin hat die Hilfsaktion „Menschen helfen Menschen“ in Eigenregie organisiert. Sie unterstützt Bedürftige, die in Heimen leben. Sobald sie wieder Kapazitäten hat, neue Spenden anzunehmen, will sie sich in einem öffentlichen Aufruf wieder melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare