+
Probleme gab es mal wieder bei der BOB, diesmal blieb sie bei Deisenhofen liegen.

Schreck am Sonntagabend

Schon wieder: Fahrgäste müssen aus BOB raus

Deisenhofen - Es ist wieder passiert: In einem Zug der BOB fing es plötzlich an zu Rauchen. Die Fahrgäste mussten raus, auf der Strecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen ging zunächst gar nichts mehr.

Das Ganze ereignete sich am Sonntag gegen 18.30 Uhr nahe Deisenhofen. Wie die bayerische Oberlandbahn mitteilt, kam es im Zug, der von München in Richtung Holzkirchen unterwegs war, zu einer Rauchentwicklung am Motor. Es handelte sich um einen Integral der Bayerischen Oberlandbahn. Der Grund für den Defekt war ein kaputter Turbolader am Motorblock, der zu einer Überhitzung mit Ölaustritt führte.

Nachdem der Rauch bemerkt wurde, waren laut BOB nach kurzer Zeit Feuerwehr, Rettungskräfte und Notfallmanager vor Ort. Eine Gefahr für Fahrgäste und Mitarbeiter haben zu keiner Zeit bestanden. Der Lokführer habe frühzeitig gehalten, der Zugteil mit den rund 30 Fahrgästen wurde evakuiert. Sie blieben unverletzt und setzten nach Aufhebung der Streckensperrung ihre Fahrt in den anderen Zugteilen fort.

Probleme gab es allerdings auf der Strecke zwischen Deisenhofen und  Holzkirchen. Infolge der Streckensperrung fielen die Züge ab Holzkirchen um 18:28 Uhr Richtung München und ab München um 19:05 Uhr Richtung Holzkirchen aus. Zusätzlich kam es auf dem gesamten BOB-Netz zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten. Ab 20:30 Uhr normalisierte sich der Zugbetrieb wieder.

Der beschädigte Zug wurde selbstständig ins Bahnbetriebswerk nach Lenggries gefahren. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 2.000 Euro.

Es ist nicht das erste Mal, dass die BOB Probleme mit Überhitzung und Rauchentwicklung im Zug hat. Im Juli hatte ein Triebwagen Feuer gefangen.

kg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Eine ausgelassene Techno-Party mitten im Wald haben am Wochenende etwa 60 begeisterte Raver gefeiert. Leider zu laut. Die Polizei schickte die Feiernden nach Hause.
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Unfallkreuzung wird entschärft: B 471 in Ottendichl zehn Wochen gesperrt
Die Kreuzung an der B 471 zur Andreas-Kasperbauer-Straße ist eine gefährliche Stelle in Ottendichl. Deshalb hat die Gemeinde Haar beim Staatlichen Bauamt Freising eine …
Unfallkreuzung wird entschärft: B 471 in Ottendichl zehn Wochen gesperrt
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Ein Anwohner sieht südlich von München eine „Apparatur in Kapselform“ vom Himmel fallen. Die Polizei sucht die Absturzstelle auf - und staunt nicht schlecht.
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis ist ein Taufkirchner von der Polizei gestoppt worden.
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Kommentare