1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Brand in Biomasse-Heizkraftwerk: 500000 Euro Schaden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Taufkirchen - Beim Brand in einem Biomasse-Heizkraftwerk in Taufkirchen/Potzham ist ein Schaden von rund 500 000 Euro entstanden.

Dies teilte die Polizei gestern mit. Wie berichtet, hatte am Montagmittag eine Sieb- und Häckselanlage Feuer gefangen. Die Anlage brannte ab. Außerdem schmorte das Hallendach an. Auch die Außenfassade des Betriebsgebäudes wurde beschädigt und mehrere Förderbänder gerieten in Brand. 109 Einsatzkräfte verschiedener Landkreis-Feuerwehren konnten zwar verhindern, dass die Flammen auf angrenzende Lager und die Kraftwerkstechnik übergriffen. Der Schaden ist dennoch hoch. Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei gehen nach ersten Ermittlunge davon aus, dass ein technischer Defekt für den Brand verantwortlich ist. Vermutlich hatte ein eingeklemmtes Metallteil eine Antriebswelle überhitzt, die dann die umliegenden Anlagenteile und auch viele Hackschnitzel in Brand setzte. Die Rauchentwicklung war so stark, dass es auf der A 995, Höhe Potzham, zu Sichtbehinderungen kam.

Auch interessant

Kommentare