Brief an Minister: Bürgermeister Ruhdorfer setzt sich für barrierefreie Bahnhöfe ein

Schäftlarn - Für gehbehinderte Bürger seiner Gemeinde setzt sich der Schäftlarner Bürgermeister Matthias Ruhdorfer mit einem Brief an den bayerischen Verkehrsminister Martin Zeil ein.

In seinem Schreiben bedauert Ruhdorfer, dass die beiden S-Bahnhalte Ebenhausen und Hohenschäftlarn nicht im Programm zur Barrierefreimachung von Bahnhöfen enthalten sind, das bis 2014 läuft. Dabei gebe es dort durchaus Nachrüstungsbedarf: „Der Zugang zum Bahnsteig in Hohenschäftlarn ist zwar behindertengerecht, der Zugang zu den Zügen wegen der zu geringen Höhe des Bahnsteigs aber nicht barrierefrei“, kritisiert der Bürgermeister. „Beim Bahnsteig in Ebenhausen handelt es sich um einen Mittelbahnsteig, der nur über zwei Treppen erreichbar ist.“

Behinderten aus Schäftlarn werde es so schwer gemacht, mit der S-Bahn zu fahren: Die nächsten barrierefreien Bahnhöfe der S 7 seien in Baierbrunn und Icking, zum Erreichen beider Ort benötige man aber ein Fahrzeug, sodass Behinderte immer auf die Hilfe von Nachbarn oder Familienmitgliedern angewiesen sind. Konkret fordert der Bürgermeister vom Minister, dass das Verkehrsministerium für die Zeit nach 2014 ein weiteres Programm zur Barrierefreiheit von Bahnhöfen startet: „Ich halte dies für dringend erforderlich“, schriebt der Bürgermeister. Und er ergänzt: „Ich meine, auch dieser Belang darf bei der großen Aufgabe zur Errichtung der ,zweiten Röhre’ unter der Isar nicht hinten angestellt oder übersehen werden.“ Er bedanke sich und sehe schon jetzt der Antwort des Ministers „mit Zuversicht“ entgegen, schreibt Ruhdorfer. sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen

Kommentare