Polizei

Beim Spurwechsel nicht aufgepasst

Auf der Salzburger Autobahn in Höhe Kreuz München-Süd ist am Donnerstagabend ein Unfall passiert, der viel schlimmer hätte ausgehen können.

Beim Wechseln von der rechten auf die mittlere Spur hatte eine BMW-Fahrerin (72) so knapp kalkuliert, dass der Mann (49) hinter ihr am Steuer eines Porsche nicht rechtzeitig reagieren konnte. Mit seinem Wagen prallte er auf den BMW. Um nicht in die herumfliegenden Fahrzeugteile hineinzufahren, wurde hinter den beiden ein Renault-Fahrer zum Bremsen gezwungen, auf dessen Wagen schließlich ein Audi prallte. Beide Fahrzeuglenker im Alter von 38 und 43 Jahren blieben bei dem Unfall unverletzt. Den Gesamtsachschaden addierte die Polizei auf nur 5500 Euro. (ak)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Zeiten ändern sich – auch in der Deutschbausiedlung
Wer durch die Deutschbausiedlung in Oberschleißheim fährt, stellt schnell fest: Die Häuser sehen alle irgendwie ähnlich aus. Das ist gewollt. Wird sich aber vielleicht …
Die Zeiten ändern sich – auch in der Deutschbausiedlung
Mit 1,9 Promille Randstein gerammt
Mit 1,9 Promille Alkohol im Blut hat ein Fahrer (75) mit seinem Auto einen Randstein in Unterföhring gerammt. Die Flucht misslang.
Mit 1,9 Promille Randstein gerammt
Neues Konzept für alten Schandfleck
Seit fünf Jahren tut sich nichts beim „Bräustüberl“ an der Hohenlindner Straße in Feldkirchen. Das Haus steht leer. Ob sich das bald ändert?
Neues Konzept für alten Schandfleck
Fanjubel vor der Geisterkulisse
Seit der Rückkehr in die 3. Liga ist die SpVgg Unterhaching bei den Fußballfans wieder stärker gefragt: Jeweils um die 5000 Zuschauer kamen zu den Heimspielen gegen den …
Fanjubel vor der Geisterkulisse

Kommentare