A8 teilweise gesperrt - Stau

Massenkarambolage: Acht Verletzte und 80.000 Euro Schaden

Brunnthal - Acht Menschen sind bei einem Unfall am Samstag auf der A 8 zum Teil schwer verletzt worden. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro. Die Autobahn war für mehrere Stunden nur eingeschränkt befahrbar. Der Verkehr staute sich zeitweise bis nach Holzkirchen.

Zunächst hatte ein 50 Jahre alter Autofahrer aus Stephanskirchen (Landkreis Rosenheim) am Samstagmorgen, 10 Uhr, auf Höhe der Anschlussstelle Hofolding das Ende eines Staus übersehen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr er mit seinem 5er BMW nahezu ungebremst auf den Passat eines 26-Jährigen aus Schönstedt auf. Dessen Auto schob sich auf den Honda eines 32-Jährigen, ebenfalls aus Schönstedt. Der Honda blieb mit Totalschaden liegen. Der Passat schleuderte zurück auf den linken Fahrstreifen und stieß dort gegen den Touraeg eines 65-jährigen Mannes aus Bad Feilnbach (Landkreis Rosenheim). Sein Wagen schleuderte in die Fahrbahnmitte und prallte auf den Seat eines 51 Jahre alten Waakirchners (Landkreis Miesbach).

Acht Unfallbeteiligte zogen sich Verletzungen zu. Am schlimmsten traf es den Beifahrer des Passatfahrers: Der 29-Jährige aus Großvargula verletzte sich am Rücken und wurde ins Krankenhaus Altperlach gebracht. Unverletzt blieben die Insassen des Touareg und des Seats. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit 17 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding. Außerdem drei Rettungswagen und ein Notarzt.

bw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trambahn-Krach: Grünwalder ärgern sich über Lärm am Gleis - MVG macht wenig Hoffnung
Die Trambahn-Linie nach Grünwald ist der Gemeinde wichtig. Doch die direkten Anwohner ärgern sich über den Krach, der aus ihrer Sicht zu vermeiden wäre.
Trambahn-Krach: Grünwalder ärgern sich über Lärm am Gleis - MVG macht wenig Hoffnung
Unwetter setzt Straßen unter Wasser
Den Pullacher Ortsteil Großhesselohe hat das Unwetter am Donnerstagabend getroffen. Zu fünf Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Pullach ausrücken.
Unwetter setzt Straßen unter Wasser
Falsche Polizisten auf der Flucht 
Zwei Unbekannte haben sich am Donnerstag in Haar als Polizisten ausgegeben. Sie durchsuchten die Wohnung eines Seniors. Eine Fahndung blieb erfolglos. 
Falsche Polizisten auf der Flucht 
Angedockt: Das ist der Siegerentwurf für das neue Gymnasium
Wenn im September 2025 der Unterricht wieder beginnt, sollen in Aschheim erstmals die Schüler ins neue Gymnasium strömen. Der Siegerentwurf für den Schulcampus ist nun …
Angedockt: Das ist der Siegerentwurf für das neue Gymnasium

Kommentare