12500 Euro Schaden

Mit Auto in die Leitplanke gekracht

Mit 0,6 Promille im Blut hat eine 34-Jährige auf der Autobahn am Kreuz München-Süd einen Unfall gebaut.

Brunnthal - Die Fahrerin aus Rosenheim fuhr am Samstag kurz vor 20.30 Uhr mit ihrem Ford auf der A 8 in Richtung München. Am Autobahnkreuz München-Süd wollte sie auf die A 99 in Richtung Nürnberg wechseln. Wie die Polizei mitteilt, schaffte sie es nicht, den Fahrstreifen nach rechts zu folgen, sondern geriet von der linken Spur nach links ab, querte die Fahrstreifen Richtung München und krachte in die Mittelleitplanke. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Da der Alkotest 0,6 Promille ergab, wurde der Führerschein der Rosenheimerin sichergestellt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 12 5000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Weil er zu schnell in eine Baustelle gefahren ist, ist ein Südkoreaner auf der A 95 in die Mittelleitplanke gekracht und hat dadurch einen Unfall und eine Sperrung …
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma
Hotelprojekt statt alteingesessenes Umzugsunternehmen: Im Gewerbegebiet am Grünwalder Weg bahnt sich ein Wechsel an, den die Beteiligten unterschiedlich bewerten.
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma
Autobahn-Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Am 14. Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag. Mit Spannung wurde daher eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Taufkirchen erwartet. Merkur.de übertrug …
Autobahn-Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Dankesbrief der CSU sorgt für Stress
Ein Dankesbrief des CSU-Abgeordneten Florian Hahn sorgt für Ärger. Den hatte er an Ehrenamtliche geschrieben. Die SPD vermutet dahinter Kalkül.
Dankesbrief der CSU sorgt für Stress

Kommentare