Schon zwölf Fälle seit 1. April

1000 Euro Belohnung für Hinweise auf den Brandstifter

  • schließen

Seit 1. April wütet in München und im Landkreis München ein Feuerteufel. Bereits zwölf Fälle von vorsätzlicher Brandstiftung gab es in nicht ganz drei Wochen, jetzt sind 1000 Euro Belohnung ausgelobt.

München - Seit 1. April kam es bis heute im Münchner Südosten zu inzwischen zwölf Waldbränden. Polizei und Feuerwehr sind in ständiger Alarmbereitschaft. Jüngster Fall: Am Karsamstag waren 132 Feuerwehrleute in einem Wald bei Oedenstockach im Einsatz. Obwohl die Ermittler in allen Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung ausgehen, ist noch völlig unklar, wer der Täter ist. Jetzt hat die Polizei eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise auf den Feuerteufel ausgesetzt. Der Feuerteufel hatte einen Wald zwischen Grasbrunn und Keferloh bereits mehrmals in Brand gesteckt.

Zeugenaufruf

Mit diesem Fahndungsplakat bittet die Polizei um Hinweise auf den Brandstifter.

Personen, die seit dem 1. April 2017 bis zum heutigen Tag in Waldgebieten im Münchner Südosten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung

Das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) hat für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt, deren Zuerkennung unter Ausschluss des Rechtsweges erfolgt. Die Auslobung gilt ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von strafbaren Handlungen gehört.

Video: SnackTV

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hagelsturm verwüstet Höhenkirchen
Faustdicke Hagelkörner und ein Sturm, der drei Zugwaggons vom Gleis riss: Vor 81 Jahren wütete ein Unwetter über Höhenkirchen und Siegertsbrunn, das sich ins Gedächtnis …
Hagelsturm verwüstet Höhenkirchen
BMW-Fahrer übersieht Radlerin
Bei einem Verkehrsunfall am Jakobusplatz in Pullach hat sich eine 38-jährige Radfahrerin verletzt. Der Unfallverursacher hatte die Radlerin übersehen.
BMW-Fahrer übersieht Radlerin
BMW-Autoknacker schlagen in Hohenschäftlarn zu
Erneut haben Unbekannte mehrere BMW aufgebrochen. Dieses Mal schlugen der oder die Täter in Hohenschäftlarn zu.
BMW-Autoknacker schlagen in Hohenschäftlarn zu
St.Anna-Fest: Gute Laune trotz Regens
Matschig, nass, aber schön: Trotz Dauerregens kommen viele Wallfahrer zur St.-Anna-Kapelle, um sich und ihre Pferde segnen zu lassen.
St.Anna-Fest: Gute Laune trotz Regens

Kommentare