Stopp-Schild übersehen

Schwerer Lkw-Unfall in Brunnthal

Brunnthal - Das Stopp-Schild an der Kreuzung Münchner Straße/Staatsstraße 2078 in Brunnthal hat er offenbar einfach übersehen. Am Montag ist ein Lkw-Fahrer (52) in eine MAN-Sattelzugmaschine geprallt.

Laut Polizei war der 52-jährige Fahrer eines Lkw Renault am Montag um 8.15 Uhr auf der Münchner Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterwegs und wollte im Gemeindebereich Brunnthal auf die Staatsstraße 2078 auffahren. Dabei übersah er das für ihn geltende Stoppschild und prallte mit seinem Lkw in den vorbeifahrenden Sattelzug eines 59-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen.

Der Lkw Renault kam im Grünstreifen zum Stehen. Der 52-jährige Verursacher wurde bei dem Unfall verletzt und kam zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen liegt bei circa 25.000 Euro. Gegen den 52-Jährigen sprach die Polizei eine Verwarnung wegen einer Ordnungswidrigkeit aus.

soh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Völlig ausgerastet ist ein Mann aus Äthiopien am Sommerfeld in Oberhaching, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. 
31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon

Kommentare