Stopp-Schild übersehen

Schwerer Lkw-Unfall in Brunnthal

Brunnthal - Das Stopp-Schild an der Kreuzung Münchner Straße/Staatsstraße 2078 in Brunnthal hat er offenbar einfach übersehen. Am Montag ist ein Lkw-Fahrer (52) in eine MAN-Sattelzugmaschine geprallt.

Laut Polizei war der 52-jährige Fahrer eines Lkw Renault am Montag um 8.15 Uhr auf der Münchner Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterwegs und wollte im Gemeindebereich Brunnthal auf die Staatsstraße 2078 auffahren. Dabei übersah er das für ihn geltende Stoppschild und prallte mit seinem Lkw in den vorbeifahrenden Sattelzug eines 59-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen.

Der Lkw Renault kam im Grünstreifen zum Stehen. Der 52-jährige Verursacher wurde bei dem Unfall verletzt und kam zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen liegt bei circa 25.000 Euro. Gegen den 52-Jährigen sprach die Polizei eine Verwarnung wegen einer Ordnungswidrigkeit aus.

soh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gefährliches Verkehrschaos entlang der B 471
Wildparker, Abkürzer, riskante Stellen: Es ist gefährlich für Radfahrer im Gewerbegebiet Hochbrück. Doch ein Konzept zur Entschärfung stößt auf Widerstand.
Gefährliches Verkehrschaos entlang der B 471
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Pfefferspray und Schlagstock mussten Bundespolizisten in Ismaning gegen einen Freisinger (29) einsetzen, der in der S-Bahn Fahrgäste geschlagen haben soll. 
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Unkraut jäten, einkaufen, zuhören: Mit 26 Euro startete „Hand in Hand in Haar“ vor fünf Jahren. Mittlerweile sind es 180 Mitglieder mit ebenso vielen Talenten.
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Wenn Maxi Forster, Timo Fechner und ihre Freunde auf den Sprungturm im Unterhachinger Freibad klettern, ist was geboten. Denn die sogenannten „Splashdiver“ versuchen, …
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm

Kommentare