+
 

Auf der A8

Fahrer erschrocken: Auto prallt in Laster

  • schließen

Erst hat er das Lenkrad verrissen, dann ist ein Koblenzer mit seinem Auto voll in einen Lkw gekracht. Eigentlich wollte er genau dem ausweichen.

Eine Leichtverletzte und ein Rückstau von rund sechs Kilometern sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag um 9.15 Uhr auf der A8 bei Hofolding ereignet hat.

Ein 38-jähriger Slowene war in Richtung München unterwegs und wollte mit seinem Sattelzug überholen,wie die Polizei mitteilt. Er setzte den Blinker. Das deutete ein Koblenzer (60) so, dass der Laster sofort ausschert. Der Mann erschrak derart, dass er das Steuer seines Opel Corsa verriss und die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Das Auto schleuderte erst nach links und dann nach rechts in den Sattelzug, dem er eigentlich ausweichen wollte.

 „Durch diese Überreaktion und den damit verbundenen Aufprall“, wie die Polizei sagt, wurde die Lebensgefährtin (47) des Autofahrers, die auf dem Beifahrersitz saß, leicht verletzt. Sie wurde vorsorglich in eine Münchner Klinik eingeliefert. Der Schaden beträgt 8000 Euro. Durch den Unfall und die Aufräumarbeiten bildete sich erheblicher Rückstau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Der Vorfall am S-Bahnhof Unterföhring erschütterte die ganze Region: Eine Polizistin wurde durch Schüsse schwerst verletzt. Am Freitag soll das Urteil gegen den Schützen …
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Ein 17-Jähriger wird seit gestern Abend in den sozialen Medien gesucht. Er stammt offenbar aus dem südlichen Landkreis. Wer hat Deniz S. gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Knappe Mehrheit gegen Sicherheitswacht
Sorgt eine ehrenamtliche Sicherheitswacht für ein besseres Sicherheitsgefühl oder nicht? Darüber hat der Unterschleißheimer Stadtrat entschieden.
Knappe Mehrheit gegen Sicherheitswacht
Lärmschutz: Gutachten ärgert Anwohner
Viel Geld, viel Zeit, wenige Ergebnisse: Anwohner sind enttäuscht vom Gutachten zum Lärmschutz in Unterhaching. Aus mehreren Gründen.
Lärmschutz: Gutachten ärgert Anwohner

Kommentare