+
Stau auf der A8 (Symbolfoto).

Autos standen bis Weyarn

Mega-Stau auf der A8 - Chaos nach Massenkarambolage

  • schließen

Auf einer A8-Baustelle sind am Freitagvormittag fünf Autos ineinander gekracht. Folge ist ein Mega-Stau Richtung München.

Erstmeldung vom 23. August 2019, 11.30 Uhr:

Brunnthal/Hofolding - Der Unfall passierte auf der A8 in Richtung München, kurz vor der Anschlussstelle Hofolding. Aufgrund einer Wanderbaustelle kam es dort zu einem Stau. Ein 38-jähriger Bosnier übersah laut Polizei das Stauende und krachte in das vor ihm abbremsende Fahrzeug eines 48-jährigen Rumänen.

A8: Fünf Autos verkeilen sich ineinander

Der Wagen des Rumänen wiederum wurde durch den Zusammenstoß in das vor ihm stehende Fahrzeug geschleudert. Insgesamt wurden fünf Fahrzeuge ineinander geschoben.

Massenkarambolage bei Hofolding - Rettungshubschrauber im Anflug

So gestaltet sich die Verkehrslage auf der A8 gegen 11.30 Uhr.

Zum Glück wurde keiner der Beteiligten verletzt. Da zunächst vom Schlimmsten ausgegangen werden musste, waren die Freiwilligen Feuerwehren Sauerlach, Hofolding und Ottobrunn mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem befand sich ein Rettungshubschrauber im Anflug, der aber wieder abdrehen konnte.

Mega-Stau auf der A8

Zur Sicherheit der Einsatzkräfte und zur Unfallaufnahme waren nur die beiden linken Fahrstreifen befahrbar. Es bildete sich ein Stau von gut acht Kilometern Länge.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerns Trachtler trauern um Otto Kragler
Über 100 Trachtler und 23 Fahnen aus den Gauen des Bayerischen Trachtenverbandes haben Otto Kragler auf seinem letzten Erdenweg begleitet.
Bayerns Trachtler trauern um Otto Kragler
Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
Sie verschaffen Notfallpatienten lebenswichtige Minuten und retten Menschenleben: Seit zehn Jahren gibt es den First Responder in Hohenschäftlarn.
Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
Der Hochwasserschutz im Hachinger Tal ist wichtiger als die Frischluftschneise für die Landeshauptstadt, findet die Kreis-SPD. Sie wirft den Grünen Wahlkampfgetöse vor.
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen
Ursula Mayer, scheidende Bürgermeisterin von Höhenkirchen-Siegertsbrunn, verweigert dem Haushaltsplan ihre Stimme. Sie sagt: Der Wahlkampf ist schuld.
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen

Kommentare