+
Ein aktuelles Foto vom Unfallort. 

Gaffer behindern Verkehr

Schlimmer Unfall auf A8: VW-Bus mit Familie überschlägt sich - Vater und Tochter sterben

  • schließen
  • Doris Richter
    Doris Richter
    schließen

Ein schlimmer Unfall hat sich am Sonntagmorgen auf der A8 Richtung Salzburg ereignet. Ein Kleinkind und ein Familienvater sind ums Leben gekommen. Mutter und Tochter schweben in Lebensgefahr.

  • Um 7.25 Uhr ereignete sich am Sonntag ein schwerer Unfall auf der A8 Richtung Salzburg Höhe Brunnthal.
  • Ein VW-Bus aus Holland überschlug sich und blieb abseits der Autobahn liegen.
  • In dem Bus war eine fünfköpfige Familie aus Holland in den Urlaub unterwegs.
  • Der Vater (44) und seine vierjährige Tochter starben beim Aufprall. Die Mutter, welche am Steuer saß, und ihre 11-jährige Tochter wurden lebensgefährlich verletzt.
  • Der 12-jährige Sohn wurde schwer verletzt. Drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
  • Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen. Es herrscht Ferienverkehr. Ein langer Rückstau hat sich bis auf die A99 gebildet.

+++ Aktualisieren +++

Update 29. Juli, 12.09 Uhr: Nach dem schweren Unfall einer fünfköpfigen Familie aus den Niederlanden auf der Autobahn 8 sind die Mutter und zwei Kinder weiterhin in kritischem Zustand. Sie würden in verschiedenen Münchner Krankenhäusern behandelt, sagte ein Polizeisprecher am Montagvormittag. „Wir müssen auf die Ärzte vertrauen.“

Lesen Sie auch: Taufkirchen/A8: Betrunkener BMW-Raser rammt Wohnmobil von Autobahn

13.04 Uhr: Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen. Alle Spuren sind wieder freigegeben. Der Rückstau löst sich allerdings nur langsam auf. Auf Merkur.de* finden Sie weitere Bilder von der Unfallstelle.

12.49 Uhr: Die Polizei meldet, dass Gaffer immer wieder während der Aufräumarbeiten teils verkehrsgefährdend mit Handys Fotos machten. Die Bergungsarbeiten dauern an.

Update, 12.01 Uhr: Nach aktuellen Informationen der Polizei stammte die Familie aus Holland. Die drei Kinder waren 4, 11 und 12 Jahre alt. Bei dem Unfall auf der A8 Richtung Salzburg kamen der Vater und das jüngste Kind ums Leben.

Schlimmer Unfall auf A8: Vater und jüngstes Kind sterben - Mutter und weiteres Kind in Lebensgefahr 

Die Mutter und ein weiteres Kind wurden schwer verletzt und schweben in Lebensgefahr. Drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Als der VW-Bus der Familie von der Fahrbahn abkam, streifte er noch einen Mercedes mit vier Insassen. 

Der Fahrer konnte jedoch bremsen, alle Insassen blieben unverletzt. Die Bergungsarbeiten laufen. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehren Brunnthal und Taufkirchen sind im Einsatz.

Der Rückstau ist unverändert lang und reicht bis auf die A99 zurück. Auch in der Gegenrichtung staut es sich. Mutmaßlich aufgrund von Gaffern.

Update, 10.22 Uhr: Soeben wurde auch der zweite von vier Fahrstreifen auf der A8 Höhe Brunnthal nach dem schweren Unfall am Morgen wieder freigegeben. Der Rückstau wächst trotzdem aktuell noch weiter.

Update, 9.34 Uhr: Die A8 Richtung Salzburg ist nach wie vor ab Brunnthal teilgesperrt. Der Großeinsatz nach dem schweren Unfall dauert an. Gegen 7.30 Uhr kam ein voll besetzter Minivan von der Straße ab und überschlug sich mehrmals (Siehe Erstmeldung und Update weiter unten). Ein Kind und ein Erwachsener verloren dabei ihr Leben.

Nach einer aktuellen Information der Autobahnpolizei Holzkirchen wird soeben eine Spur Richtung Salzburg wieder freigegeben und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Schlimmer Unfall auf A8 bei Brunnthal - eins Spur wieder frei - Stau wächst

Es herrscht Ferienverkehr. Aktuell reicht der Rückstau weit bis auf die A99 zurück und wächst. Ein Teil des Verkehrs wird über die B13 durch Sauerlach umgeleitet. Die Umfahrung ist allerdings ebenfalls schon überlastet und nicht zu empfehlen.

Erfahrungsgemäß wird die Teilsperre noch länger andauern.

Update, 8.39 Uhr: Die Autobahn A8 ist nach einem schweren Unfall Höhe Brunnthal in Richtung Salzburg nach wie vor total gesperrt. Ein Rettungshubschrauber landet. Die Autobahnpolizei bestätigt inzwischen zwei Todesopfer. Ein Erwachsener und ein Kind haben ihr Leben verloren.

Schwere Unfälle dieser Art stellen für Retter eine hohe Belastung dar. Lesen Sie auch zu diesem Thema auf Merkur.de*: Der Feuerwehrmann Sebastian Lemberger, 47, wurde bei Einsätzen schwer traumatisiert. Bis heute leidet er unter den Folgen.

Erstmeldung, 8.04 Uhr

Brunnthal/A8 - Am Sonntagmorgen hat sich ein schlimmer Unfall auf der A8 Richtung Salzburg ereignet. Nach ersten Informationen von der Autobahnpolizei Holzkirchen überschlug sich ein Minivan und blieb im Wald, abseits der A8 liegen.

Offenbar war das Auto voll besetzt. Fünf Personen, darunter drei Kinder, befanden sich in dem Fahrzeug.

Brunnthal: Schlimmer Unfall auf der A8 - Minivan mit drei Kindern überschlägt sich

Nach ersten Informationen wurde eine Person bei dem Unfall getötet. Ein Großaufgebot von Rettern ist vor Ort. Die Autobahn ist derzeit total gesperrt und wird zumindest zum Teil auch noch länger gesperrt bleiben.

Lesen Sie auch (Merkur.de*): Drama am Watzmann: Frau stürzt 50 Meter in die Tiefe - Bergwacht 12 Stunden im Einsatz

Brunnthal: A8 gesperrt - eine Person nach ersten Informationen tot

Hier die Erstmeldung der Autobahnpolizei Holzkirchen im Wortlaut:

„Am Sonntagmorgen gegen 07.30 Uhr kam es kurz nach dem Rastplatz Brunnthal in Fahrtrichtung Salzburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw war von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Der Pkw schlug im Wald neben der Fahrbahn ein. Mindestens ein stärkerer Baum wurde gefällt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Minivan, im Fahrzeug befanden sich 5 Personen, darunter 3 Kinder. Eine Person ist nach ersten Erkenntnissen bei dem Unfall getötet worden.“

Aktuell bildet sich ein Rückstau bis auf die A99.

Alle News und Geschichten aus Brunnthal und dem Landkreis München lesen Sie immer aktuell und nur bei Merkur.de*.

Ebenfalls am Sonntagmorgen hat es einen schweren Unfall im Landkreis Mühldorf gegeben. Mehrere Personen wurden schwer verletzt in Münchner Kliniken geflogen (Merkur.de*).

kmm

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberhachinger wehren sich gegen neue Kiesgrube
Eine geplante neue Kiesgrube sorgt derzeit für Sorge bei Anwohnern in Oberhaching.
Oberhachinger wehren sich gegen neue Kiesgrube
Fridays for Future: Unterschleißheim verlegt die Demo auf den Pausenhof
Im Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim demonstrierten die Schüler für den Klimaschutz, damit schlossen sie sich dem globalen Klimastreik an.
Fridays for Future: Unterschleißheim verlegt die Demo auf den Pausenhof
„Hui Buh“: Tränen im Gericht - Ziege darf nicht zur Familie zurück
Magdalena Anders und ihre Mutter zogen den Ziegenbock „Hui Buh“ mit der Flasche auf. Das Landratsamt München nahm ihnen das Tier weg. Die Familie will das aber nicht …
„Hui Buh“: Tränen im Gericht - Ziege darf nicht zur Familie zurück
Schulbus erfasst Schülerin: Ein falsch geparkter Lkw löst Unglück aus
Eine elfjährige Schülerin ist in Feldkirchen auf dem Weg zum Unterricht von einem Schulbus erfasst worden. Ein falsch geparkter Lkw war Auslöser des Unglücks.
Schulbus erfasst Schülerin: Ein falsch geparkter Lkw löst Unglück aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion