Aus dem Polizeibericht

A8: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Brunnthal - Im Berufsverkehr ist es am Freitagabend auf der A8 in Richtung Salzburg zu einem Auffahrunfall gekommen, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Dabei verletzten sich zwei Personen leicht.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens stockte der Verkehr in Richtung Süden im Bereich Hofoldinger Forst gegen 19.50 Uhr, was ein 57-Jähriger aus München jedoch zu spät bemerkte. Mit seinem Hyundai krachte der Mann auf die vor ihm rechtzeitig zum Stehen gekommen Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden der Audi eines 25-jährigen Franzosen, der BMW eines 48-jährigen aus Tübingen sowie der KIA eines 37-Jährigen Stockheimers aufeinander geschoben. Dabei entstand an den vier Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. Der Hyundai und der KIA mussten aufgrund der Unfallschäden abgeschleppt werden.

Gegen den Unfallverursacher musste ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet werden, da der Tübinger und sein 16-jähriger Sohn über Kopf- und Nackenschmerzen klagten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gefährliches Verkehrschaos entlang der B 471
Wildparker, Abkürzer, riskante Stellen: Es ist gefährlich für Radfahrer im Gewerbegebiet Hochbrück. Doch ein Konzept zur Entschärfung stößt auf Widerstand.
Gefährliches Verkehrschaos entlang der B 471
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Pfefferspray und Schlagstock mussten Bundespolizisten in Ismaning gegen einen Freisinger (29) einsetzen, der in der S-Bahn Fahrgäste geschlagen haben soll. 
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Unkraut jäten, einkaufen, zuhören: Mit 26 Euro startete „Hand in Hand in Haar“ vor fünf Jahren. Mittlerweile sind es 180 Mitglieder mit ebenso vielen Talenten.
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Wenn Maxi Forster, Timo Fechner und ihre Freunde auf den Sprungturm im Unterhachinger Freibad klettern, ist was geboten. Denn die sogenannten „Splashdiver“ versuchen, …
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm

Kommentare