Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke

Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke
+
Das Auto des Unfallverursachers.

Suchaktion nach Beifahrer

Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum

Ein 16-jähriger Otterfinger hat bei Brunnthal einen Peugeot zu Schrott gefahren. Weil sein Beifahrer nach dem Unfall anfangs nicht ausfindig gemacht werden konnte, starteten Feuerwehr und Polizei eine große Suchaktion.

Der 16-Jährige, der ebenso wie sein Beifahrer (17) keinen Führerschein besitzt und betrunken hinterm Steuer saß, hatte am Freitag gegen 4.30 Uhr auf einem Waldweg bei Hofolding in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum geprallt.

Wie die Polizei berichtet, befreiten sich die beiden selbstständig aus dem stark deformierten Fahrzeug. Der leicht verletzte 16-Jährige lief zu einem Bekannten und verständigte von dort aus die Polizei. Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, war der 17-Jährige nicht aufzufinden. Da weder der Aufenthaltsort noch mögliche Verletzungen des Beifahrers bekannt waren, wurde eine Suchaktion gestartet, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war. Gegen 5.25 Uhr konnte der Beifahrer in seiner Wohnung in Holzkirchen angetroffen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10 000 Euro. Der 16-Jährige wurde wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs, einer fahrlässigen Körperverletzung, eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gärtner holen die Natur zurück
Monokultureller Rasen war gestern. Die Gemeinde Grünwald schickt sich an, ihre artenarmen Grünflächen in bienen- und insektenfreundliche Blumenwiesen umzuwandeln. Der …
Gärtner holen die Natur zurück
Elektro-Pfusch beim Schulhausbau
In der Weihnachtsmette werden Bürgermeisterin Barbara Bogner (UBV) und die Gemeinderäte heuer besonders intensiv beten: Dafür, dass die Brandmeldeanlage der gerade für …
Elektro-Pfusch beim Schulhausbau
Auto erfasst Fußgängerin: Mit Hubschrauber ins Krankenhaus
Eine 73-Jährige wurde am Mittwoch in Ottobrunn von einem Auto erfasst und schleuderte auf die Straße. Sie kam per Helikopter in die Klinik, doch hatte noch Glück.
Auto erfasst Fußgängerin: Mit Hubschrauber ins Krankenhaus
1,5 Millionen Euro Baukosten sind zu viel: Das Friedhofswärterhäuschen in Haar bleibt stehen
Dreimal so teuer wie geplant - das macht die Gemeinde Haar nicht mit. Der geplante Abriss und Neubau des Friedhofswärterhäuschen am Haarer Waldfriedhof ist auf …
1,5 Millionen Euro Baukosten sind zu viel: Das Friedhofswärterhäuschen in Haar bleibt stehen

Kommentare