Audi prallt auf der A8 ins Stauende

Brunnthal - Das Stauende auf der A8 bei Brunnthal hat am Sonntag ein 32-jähriger Audifahrer übersehen und einen Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. 

Der 32-jährige Münchner war gegen 10.30 Uhr in Richtung München unterwegs. Als der Verkehr am Kreuz München Süd stockte, erkannte das der Münchner zu spät und prallte mit seinem Audi in das Heck eines vorausfahrenden VW, berichtet die Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den Opel eines 50-jährigen Reutlingers geschoben. Der Unfallverursacher und die 59-jährige Beifahrerin im VW zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst ambulant an der Unfallstelle versorgt. Der Audi musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 20 000 Euro.

pk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Taufkirchen/Unterhaching – Das Leben der Opfer vom OEZ-Amoklauf beleuchten Gymnasiasten in einem Film. Sie lassen dafür Angehörige zu Wort kommen, auch von Dijamant aus …
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Wiedereröffnung schon Ende Februar
Riemerling - Der Brandschaden ist weniger schlimm als erwartet, sodass das Ozon-Hallenbad in Riemerling im Idealfall schon Ende Februar wieder öffnen kann.
Wiedereröffnung schon Ende Februar
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Unterföhring - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring: An der Medienallee 7 will das Dax-Unternehmen seine rund 5000 …
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Millionenmarke geknackt
Landkreis - Die Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München hat mit ihrer Förderung die Millionenmarke geknackt.
Millionenmarke geknackt

Kommentare