Audi prallt auf der A8 ins Stauende

Brunnthal - Das Stauende auf der A8 bei Brunnthal hat am Sonntag ein 32-jähriger Audifahrer übersehen und einen Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. 

Der 32-jährige Münchner war gegen 10.30 Uhr in Richtung München unterwegs. Als der Verkehr am Kreuz München Süd stockte, erkannte das der Münchner zu spät und prallte mit seinem Audi in das Heck eines vorausfahrenden VW, berichtet die Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den Opel eines 50-jährigen Reutlingers geschoben. Der Unfallverursacher und die 59-jährige Beifahrerin im VW zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst ambulant an der Unfallstelle versorgt. Der Audi musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 20 000 Euro.

pk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Noch immer ringt der Unterföhringer Gemeinderat um die weitere Entwicklung des ehemaligen Gasthauses Gockl in der Unterföhringer Ortsmitte. Seit 2011 ist das leer …
Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Junge Helden gesucht
Die Feuerwehren Brunnthal und Hofolding bemühen sich mit einer aufwändigen Plakat-Serie und zwei Aktionstagen um Nachwuchs.
Junge Helden gesucht
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Ein Banker und ein Schreinermeister eröffnen eine Gleitflugschule – bei der Suche nach dem Standort landen sie in Sauerlach.
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel
Auch wenn der Feuerteufel seit rund einer Woche nicht mehr zugeschlagen hat: Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Unbekannten, der seit Anfang April ein Dutzend Wald- …
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel

Kommentare