Polizei

Beim Unfall auf der Autobahn-Überleitung schwer verletzt

Brunnthal - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es an Silvester gegen 17.45 Uhr am Autobahnkreuz München Süd gekommen.

Ein 77-jähriger Mann aus Hof fuhr mit seinem Opel von der Autobahn A 99 in Richtung der A 995 (München-Giesing) auf der linken Spur. In der gleichen Richtung war eine 26-jährige Frau aus München mit ihrem VW auf der rechten Spur unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam es dann im Einmündungs-/Überleitungsbereich zur A 995 zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Opel des 77-Jährigen kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich im angrenzenden Grünstreifen und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Neben der Autobahnpolizei Holzkirchen waren die Feuerwehren Brunnthal und Taufkirchen mit acht Fahrzeugen und 54 Mann im Einsatz. (mm)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Hopp und rüber: Vermutlich über einen Zaun haben sich Unbekannte am Sonntag Zutritt zum Gelände einer Kirchheimer Baufirma verschafft. Und sind dann völlig ausgetickt.
Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Der erste Schultag nach den Osterferien beginnt traurig an der Walter-Klingenbeck-Realschule in Taufkirchen. Zahlreiche Jugendliche trauern um ihren toten Mitschüler …
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden
Das Kleine Theater Haar hat die schlechten Zeiten hinter sich. Eine hohe Vermietungsrate, professionalisierte Veranstaltungstechnik und ein hochmotiviertes Leitungsteam …
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden
„Auch im Heim kann man einsam sein“
Die Nachbarschaftshilfe Taufkirchen sucht neue Paten für Senioren. Menschen wie Richard Kopp (61), der Ottilie Raith (92) als einziger regelmäßig besucht.
„Auch im Heim kann man einsam sein“

Kommentare