Motorradfahrerin rutscht auf der A8 gegen Leitplanke

Eine Motorradfahrerin (25) ist am Dienstag auf der A8 bei Brunnthal gestürtzt und hat sich dabei verletzt. 

Der Unfall ereignete sich laut Autobahnpolizei Holzkirchen gegen 15.50 Uhr am Kreuz München-Süd auf der Überleitung von der A8 in Richtung A99. Die 25-Jährige hatte die Kurve, eine 270-Grad-Schleife,  unterschätzt und stürzte. Die Münchnerin rutschte mit ihrer Yamaha gegen die Leitplanke. Sie gab gegenüber der Polizei zunächst an, unverletzt zu sein. Während der Unfallaufnahme schwoll der jungen Frau jedoch das rechte Handgelenk stark an, sodass letztlich doch noch ein Rettungsdienst verständigt wurde. An der Maschine entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Hoffnung für Kultur im alten Bahnhof Oberschleißheim - das ist der Grund
Ein neuer Bieter könnte die Rettung sein für die Pläne des Vereins Vabosh im alten Bahnhof Oberschleißheim. Der soll ziemlich viel Geld für den Bahnhof in den Ring …
Neuer Hoffnung für Kultur im alten Bahnhof Oberschleißheim - das ist der Grund
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben am Mittwoch eine Gaststätte an der Glockenblumenstraße in Heimstetten überfallen. 
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Unterhaching beerdigt Lärmschutz an der Autobahn - kommt jetzt ein Bürgerbegehren?
Egal ob Wall oder Wand, d Unterhaching hat ein 10-Millionen-Euro-Lärmschutzprojekt an der A 995 ultimativ ad acta gelegt. Lärmschutz-Vorkämpferin Catia Hilgart lässt …
Unterhaching beerdigt Lärmschutz an der Autobahn - kommt jetzt ein Bürgerbegehren?
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Eine Seilbahn von der Stadt bis nach Unterföhring: Gar nicht so abwegig, sagen Kreis und MVV. Zumal sie deutlich billiger wäre als eine U-Bahn.
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 

Kommentare