Hundewelpen
+
Symbolbild: Hundewelpen

Polizei stoppt illegalen Tiertransport

Niedliche Hundewelpen sollten vertickt werden

Wie kann man nur so herzlos sein? Drei kleine Welpen hat die Polizei heute Nachmittag auf der Autobahn A8 befreit. Sie wurden auf der offenen Ladefläche eines Anhängers transportiert.

Beamte der Autobahnpolizei Holzkirchen stoppten gegen 14 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung München einen rumänischen Pkw mit Anhänger kurz vor der Anschlussstelle Hofoldinger Forst. Auf der offenen Ladefläche entdeckten  die Beamten die drei Mischlingshunde. Sie kauerten  ohne Sicherung auf engstem Raum, in einer Ecke des Anhängers und standen bei der Kontrolle größtenteils in ihrem eigenen Ausscheidungen, Fressen und Wasser waren nicht vorhanden, meldet die Polizei. Eine Überprüfung der mitgeführten Dokumente ergab, dass die noch nicht einmal drei Monate alten Welpen keine für die Einfuhr notwendige Tollwutimpfung erhielten. Die Hunde wurden ins Tierheim Riem gebracht, meldet die Polizei.

Den rumänischen Hundezüchter, der  die Tiere nach derzeitigem Ermittlungsstand in Deutschland verticken wollte, erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz. Im Fahrzeug befanden sich neben dem Hundezüchter noch weitere sieben Personen. Gegen eine Mitfahrerin  bestand obendrein noch ein Haftbefehl aufgrund eines Diebstahls, der sich durch eine Zahlung von 560 Euro abwenden ließ, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. icb


Lesen Sie auch:Tausende Welpen aus Osteuropa geschmuggelt und Illegaler Tiertransport bei Nürnberg gestoppt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Sommerliche Temperaturen locken auch dieses Wochenende wieder viele Besucher an die Ufer der Isar: Von einer Bootsfahrt auf dem Wildfluss rät das Landratsamt aber …
Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Beim Linksabbiegen hat ein BMW-Fahrer in Oberschleißheim den Gegenverkehr übersehen. Es krachte heftig.
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm
Das Bürgerforum Vogelviertel hat sich jetzt in einem offenen Brief an Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer gewandt.
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm

Kommentare