Guad schaugd er aus: Der Brunnthaler Baum.
+
Guad schaugd er aus: Der Brunnthaler Baum.

Maibaumaufstellen

Erst der Schweiß, dann die Mass - vom Maibaum-Spaß im südlichen Landkreis

  • Birgit Davies
    VonBirgit Davies
    schließen

Da stehen sie, die Maibäume, dass es eine wahre Pracht ist! Ein Stimmungsbericht von den Maifeiern im Münchner Süden. Überall treffen wir lachende Gesichter und finden alles, was dazugehört.

Landkreis – Die Pullacher Burschen haben schon am Sonntag vorgelegt und ihren Maibaum aufgestellt. 

Maifeier in Pullach: Hier schwebt schon am Sonntag ein Maibaum

Mit Seilen bringen die Burschen den am Kran hängenden Baum in Position auf dem Josef-Seidl-Platz.
Und, steht er jetzt grade? Die Pullacher Burschen bei der Maibaum-Aufstellung. Im karierten Hemd der ehemalige Kassier Andreas Kastner.
Die Burschen - in der Mitte Vereinsgründer Sebastian Westenthanner.
Prüfender Blick und Erinnerungsfoto.
Maifeier in Pullach: Hier schwebt schon am Sonntag ein Maibaum

Am Montag haben die Further (Gemeinde Oberhaching) nachgezogen, und tatsächlich am 1. Mai haben die Neubiberger, die Brunnthaler und die Argeter ihre Bäume aufgestellt. Wer wolllte, konnte so gleich mehrere schöne Feiern mitnehmen. 

Die schönsten Maibaumbilder aus ganz Oberbayern und alle Infos rund um die Faszination Maibaum finden Sie hier.

Um ganz genau zu sein: Der Trachtenverein Mesnerbergler Arget hat an der Altkirchner Straße/Ecke Blumenstraße in Lochhofen gefeiert, der Burschenverein Brunnthal in der Dorfmitte mit der Unterdarchinger Blasmusik und die Neubiberger am Rathausplatz.

Maibäume rund um München: Die schönsten Bilder der Maifeiern im südlichen Landkreis München

Über Neubiberg erhebt sich ein stattlicher, 32 Meter hoher Maibaum - die schönsten Bilder.
Über Neubiberg erhebt sich ein stattlicher, 32 Meter hoher Maibaum - die schönsten Bilder.
Über Neubiberg erhebt sich ein stattlicher, 32 Meter hoher Maibaum - die schönsten Bilder.
Über Neubiberg erhebt sich ein stattlicher, 32 Meter hoher Maibaum - die schönsten Bilder.
Maibäume rund um München: Die schönsten Bilder der Maifeiern im südlichen Landkreis München

Hunderte Oberhachinger hatten sich am Montag bei strahlendem Sonnenschein an der Bachwiese in Furth eingefunden, um die Burschen beim Aufstellen des neuen Maibaums anzufeuern. In nur knapp eineinhalb Stunden richteten die jungen Männer händisch mit den traditionellen Scherstangen in mühsamer schweißtreibender Arbeit den 35 Meter langen Stamm auf und konnten ihn zum Applaus der Besucher ohne Zwischenfälle verankern. Kerzengerade mit einem bunten Wetterhahn und dem Maikranz an der Spitze, ziert jetzt der blauweiß-geringelte Maibaum den Oberhachinger Ortsteil Furth. 

Gespendet wurde der Baum von einem Landwirt, und nachdem er Anfang März aus dem Wald bis zum Lager in Furth transportiert worden war, richteten die Burschen in den nächsten beiden Monaten den Stamm her. „Wir freuen uns, dass alles gut gegangen ist und die gemeinsame Arbeit sich gelohnt hat“, sagte Maikönig Niko Auerhammer und Maikönigin Katharina Augustin. Anschließend genossen die Gäste an Biertischen den Nachmittag – wie auch tags darauf in den anderen Gemeinden.

Auch interessant

Kommentare