Er schlug auf seine Frau ein

Es endet in Psychiatrie: Autofahrer schlägt auf Frau ein und verletzt Polizisten

Bei einem Brand auf der Autobahn bei Brunnthal hat sich ein Fahrer äußerst rücksichtslos verhalten. Später schlug er sogar auf seine Frau ein und fuhr einen Polizisten an. 

Brunnthal - Er missachtete die Rettungsgasse, gefährdete Feuerwehrfahrzeuge und fuhr schließlich auch noch einen Polizisten an: Ein Autofahrer hat sich während eines Lkw-Brandes auf der Autobahn 8 bei Brunnthal (Landkreis München) äußerst rücksichtslos verhalten. Wie die Polizei am Freitag berichtete, überholte der 64-Jährige zunächst mehrere mit Blaulicht und Martinshorn fahrende Löschfahrzeuge in der Rettungsgasse. Durch einen Spurwechsel habe er dann kurz darauf eines der Feuerwehrfahrzeuge zum Abbremsen und Ausweichen gezwungen.

Als Polizeibeamte den Berliner an der Einsatzstelle kontrollieren wollten, ignorierte er die Anhaltezeichen und fuhr einfach weiter. Mit der Frontseite seines Wagens traf er dabei beide Knie eines Polizisten, der dadurch leicht verletzt wurde. Erst als die Ehefrau vom Beifahrersitz aus ins Lenkrad griff, stoppte der Wagen. Der 64-Jährige habe daraufhin auf seine Frau eingeschlagen. Beamte mussten den Mann gewaltsam aus seinem Fahrzeug holen. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Sein Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Damit war der Fall aber noch nicht zu Ende: Nur wenig später beobachtete eine Streife der Autobahnpolizei, wie sich der Mann erneut ans Lenkrad seines Wagens setzte. Er wurde deshalb mit zur Dienststelle genommen. Dort schlug er unvermittelt seiner Ehefrau mit der Hand ins Gesicht. Er musste erneut von Polizeibeamten überwältigt werden. Der 64-Jährige kam schließlich in eine psychiatrische Einrichtung.


dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gute Nachricht für Pendler: Baustelle auf der A99 wird abgebaut
Viele Pendler werden sich freuen: Der Ausbau der A99 zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und Aschheim/Ismaning ist fertig. Ab diesem Freitag rollt der Verkehr auf …
Gute Nachricht für Pendler: Baustelle auf der A99 wird abgebaut
Obacht, Reh! Mit diesen Schildern will der Jagdverband Wildunfälle verhindern
44.000 Rehe sterben jährlich auf Bayerns Straßen. Mit einer Plakat-Kampagne will der Jagdverband Wildunfälle verhindern. Der Freistaat steckt viel Geld in das Projekt.
Obacht, Reh! Mit diesen Schildern will der Jagdverband Wildunfälle verhindern
Betrügerin gibt vor, sich für Wohnung zu interessieren -  und beklaut 80-Jährige
Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro sind einer Oberschleißheimerin gestohlen worden. Trickbetrüger hatten sich Zugang zur Wohnung verschafft.
Betrügerin gibt vor, sich für Wohnung zu interessieren -  und beklaut 80-Jährige
Dem Landkreis München geht‘s finanziell prächtig: Fraktionen loben Haushalt
Das gab es auch noch nicht oft: Der Haushalt für 2020 wurde von allen Fraktionen ausgiebig gelobt. Die Umlagekraft ist sogar nochmal gestiegen - innerhalb von zwei …
Dem Landkreis München geht‘s finanziell prächtig: Fraktionen loben Haushalt

Kommentare