+

Täter klauen Geld und fliehen

Raub auf offener Straße

  • schließen

Faistenhaar – Schock in der Nacht: Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen einen Mann in Faistenhaar angegriffen und ihm Geld gestohlen. Sie sind noch auf der Flucht.

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen einen Mann in Faistenhaar überfallen. Wie die Polizei bestätigt, griffen die Diebe den Geschädigten, der offenbar nicht deutscher Herkunft ist, um 4.40 Uhr auf offener Straße an und „entwendeten unter Gewaltanwendung Geld“, sagt eine Sprecherin der Pressestelle des Polizeipräsidiums München. Der Raub ereignete sich an der Ecke Ottobrunner/Ayinger Straße.

Um wen es sich bei dem Geschädigten handelt, wie hoch die Summe ist, die sie entwendeten, weitere Details zu dem Überfall gab die Polizei bislang nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass der oder die Täter bislang noch flüchtig sind. Weitere Vernehmungen stehen aus, die Ermittlungen dauern noch an.

nine

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er drohte sogar mit Anschlägen: Informatik-Student (25) wegen Hasspostings festgenommen 
In Unterföhring haben LKA und Cybercrime-Ermittler einen Studenten aus dem Landkreis München festgenommen. Er ist mutmaßlicher Urheber volksverhetzender Postings auf …
Er drohte sogar mit Anschlägen: Informatik-Student (25) wegen Hasspostings festgenommen 
Feldkirchen: Beliebtes Post-Pächter-Paar hört nach 14 Jahren auf
Viele Kunden fuhren extra aus den umliegenden Orten nach Feldkirchen, um bei Monika und Tom Halkema Briefmarken zu kaufen oder Bankgeschäfte zu erledigen. Nach 14 Jahren …
Feldkirchen: Beliebtes Post-Pächter-Paar hört nach 14 Jahren auf
Coronavirus im Landkreis München: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Noch immer werden Todesfälle vermeldet. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos …
Coronavirus im Landkreis München: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen
Entsteht hier der zweite Feringasee - oder doch besser ein Biotop?
Ein neuer See entsteht bei Unterföhring dank des Ausbaus der A 99. Doch was mit dem Gewässer passieren soll, daran scheiden sich die Geister.
Entsteht hier der zweite Feringasee - oder doch besser ein Biotop?

Kommentare