Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
1 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
2 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
3 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
4 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
5 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
6 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
7 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.
8 von 9
Die Feuerwehr musste am Dienstag ins Gewerbegebiet Brunnthal ausrücken - ein Bauteil war in einer Firma nahe IKEA in Brand geraten.

Bauteil in Brand geraten

Feuerwehreinsatz in Brunnthal - ganz nah bei IKEA

Ein Bauteil aus Magnesium ist am Dienstag auf einem Prüfstand eines Energietechnologie-Unternehmens in Brunnthal in Brand geraten. Ganz in der Nähe von IKEA.

Brunnthal - Die Freiwilligen Feuerwehren Brunnthal und Ottobrunn rückten mit insgesamt 36 Kräften ins Gewerbegebiet am Eugen-Sänger-Ring aus, ganz in der Nähe von IKEA. Die Feuerwehr musste mit Kohlensäure löschen. 

Magnesium brennt so heiß, dass Wasser sich in sein Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufspalten und den Brand nur noch mehr anfachen würde, erklärt die Feuerwehreinsatzzentrale. Den Kräften unter der Leitung von Brunnthals Kommandant Klaus Sprenzel gelang es, das Feuer zu ersticken.

Das Bauteil wurde aus der Halle gebracht und weiter gekühlt, da sich das Magnesium teils verflüssigt hatte. Menschen kamen nicht zu Schaden. Zur Höhe des Sachschadens gab es noch keine Angaben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Kinder zündeln: Feuerwehrler löschen brennende Gartenhütte in Unterschleißheim
Weit war die Rauchsäule einer brennenden Gartenlaube in Unterschleißheim am Sonntag zu sehen. 32 Feuerwehrler waren im Einsatz. Wegen des Sturms drohten die Flammen auf …
Kinder zündeln: Feuerwehrler löschen brennende Gartenhütte in Unterschleißheim
Ottobrunn
Kühlschrank brennt auf Balkon im vierten Stock - Fotos
In Ottobrunn brannte auf einem Balkon im vierten Stock ein Kühlschrank. die Feuerwehr rückte mit 60 Kräften aus.
Kühlschrank brennt auf Balkon im vierten Stock - Fotos
Baubeginn: Schulcampus für 149 Millionen Euro wächst in Unterföhring
Nun geht‘s los: In Unterföhring entsteht ein großer Schulcampus mit zwei Schulen, Hort und Turnhalle. Für satte 149 Millionen. Die Baustelle ist beeindruckend.
Baubeginn: Schulcampus für 149 Millionen Euro wächst in Unterföhring
Kirchheim
Florianstraße unter Wasser: Kirchheimer Feuerwehr rückt zum Abpumpen aus
Die Florianstraße in Kirchheim stand am Samstag unter Wasser. Die Helfer der Kirchheimer Feuerwehr rückten mit einer Saugpumpe an.
Florianstraße unter Wasser: Kirchheimer Feuerwehr rückt zum Abpumpen aus