+
Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Hofolding hat Feuer gefangen. 

Großeinsatz der Feuerwehr

Hofolding: Dachstuhl brennt aus

  • schließen

Hofolding - Am Dienstagmittag hat ein Dachstuhl in Hofolding Feuer gefangen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat den Brand mittlerweile unter Kontrolle.

Ein Dachstuhlbrand hat gestern in Hofolding den vollen Einsatz von fünf Feuerwehren gefordert. Gegen 13 Uhr ging das Dach eines Doppelhauses in der Fichtenstraße vollständig in Flammen auf. Die Ursache ist bisher noch unklar. Die dichte schwarze Rauchwolke war über der gesamten Ortschaft sichtbar. Die Feuerwehren aus Hofolding, Brunnthal, Siegertsbrunn, Sauerlach und Ottobrunn rückten zum Unglücksort aus. 

Die Bewohner konnten sich glücklicherweise alle selbst in Sicherheit bringen und ins Freie flüchten. Unter ihnen waren auch viele Kinder. Alle wurden vom Rettungsdienst medizinisch untersucht. Verletzt wurde aber niemand. Von außen von der Drehleiter und von innen kämpften die Einsatzkräfte mit etwa zehn Löschrohren gegen die Flammen. Mehrere Atemschutztrupps drangen in das Gebäude zum Brandherd vor. „Vermutlich ist das Feuer im ersten Obergeschoss ausgebrochen und hat sich dann Richtung Dachstuhl nach oben gefressen“, sagt Kommandant und Einsatzleiter Matthias Berger. 

Schock sitzt noch tief

Nach etwa einer Stunde hatten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Doch die Nachlöscharbeiten und die Absuche nach Glutnestern mit der Wärmebildkamera zogen sich noch bis in die Abendstunden hinein. 

Bei den Bewohnern sitzt der Schock noch tief. Sie werden erst einmal nicht in ihre Wohnungen zurückkehren können. Laut Kommandant Berger ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Alle Hausbewohner sind vorerst bei Nachbarn untergekommen. Wie hoch der finanzielle Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Hofolding: Dachstuhl brennt aus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion