Aus dem Verkehr gezogen

Kiffer fährt Auto - Beifahrer nüchtern

  • schließen

Die Polizei hat am Samstag einen Kiffer aus dem Verkehr gezogen. Der Beifahrer hätte fahren dürfen. Er war nüchtern.

Unter Drogen hat sich ein Schweizer (21) am Samstag ans Steuer seines VW Golf gesetzt. Er geriet gegen 14 Uhr bei der Autobahnanschlussstelle Hofoldinger Forst in eine Polizeikontrolle. Er gab zu, vorher Marihuana zu sich genommen zu haben und musste eine Sicherheitsleistung zahlen. Wie die Polizei berichtet, durfte der nüchterne Beifahrer des Kiffers die Fahrt mit dem VW fortsetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Lkw-Unfall auf der A99 - spontanes Manöver rettet ein Leben
Zum zweiten Mal hat es am Mittwoch auf der A99 bei Aschheim gekracht. Und schon wieder sind zwei Lastwagen aufeinander geprallt. Nur ein spontanes Lenkmanöver hat dem …
Schon wieder Lkw-Unfall auf der A99 - spontanes Manöver rettet ein Leben
Mega-Stau nach schwerem Lkw-Unfall auf der A99
Auf der A99 bei Kirchheim ist am Mittwochmorgen ein Lkw in einen Sattelzug geprallt. Es gab Verletzte und einem kilometerlangen Stau. 
Mega-Stau nach schwerem Lkw-Unfall auf der A99
Dieser Film mit Hollywood-Stars wird gerade in Oberhaching gedreht
Großes Kino in Oberhaching: Dort wird gerade ein Film mit Stars aus Hollywood gedreht. Darin hat ein deutscher Star eine echt fiese Rolle.
Dieser Film mit Hollywood-Stars wird gerade in Oberhaching gedreht
Magenkrämpfe und Drohbriefe in Unterhachings Kindergärten: „Keine Sicherheitsbedenken“
Rund 50 Kinder und Angestellte zweier Unterhachinger Kindergärten wurden im April von Magenbeschwerden und Erbrechen heimgesucht. Im Juli hagelte es gemeindeweit …
Magenkrämpfe und Drohbriefe in Unterhachings Kindergärten: „Keine Sicherheitsbedenken“

Kommentare