+
Stefan Kern hat 69,06 Prozent der Stimmen erhalten und bleibt Bürgermeister.

Kommunalwahl Bayern

Brunnthal: Kern feiert Wahlsieg in Quarantäne

Stefan Kern (CSU) bleibt Bürgermeister in Brunnthal. Doch seinen Sieg musste er in Quarantäne feiern. 

Brunnthal– Stefan Kern (CSU) bleibt Bürgermeister in Brunnthal. Bei der Wahl am Sonntag hat der 50-Jährige mit 69,06 Prozent der Stimmen ließ der CSU-Politiker seinen überparteilichen Konkurrenten Jürgen Gott (Bündnis PWB, SPD.UBW und Grüne) deutlich hinter sich gelassen. Das sind 1902 Stimmen in absoluten Zahlen.

Für Kern, der seit dem Wochenende wegen des Coronavirus in Quarantäne steckt, ist es bereits die vierte Amtszeit. Seinen Wahlsieg feierte er alleine zuhause, denn nach einem Skiurlaub in Tirol hatten sich Husten und Fieber eingeschlichen. „Da kann ich natürlich jetzt nicht feiern gehen, ich muss ja die anderen schützen. Aber ich trinke hier mein Bier und habe regen Whatsapp-Kontakt zu allen, erhalte viele Glückwünsche“, erklärt Kern. In seiner neuen Amtsperiode steht vor allem die Eindämmung des Coronavirus im Vordergrund: „Wenn alle aus der Quarantäne raus sind, werden wir erstmal alles tun, um es in Schach zu halten.“

Gott hofft, dass CSU nicht absolute Mehrheit bekommt

Sein Mitbewerber Jürgen Gott musste sich mit 30,94 Prozent und 852 Stimmen begnügen. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei 66 Prozent, von den 4247 Wahlberechtigten gaben 2754 Personen gültige Stimmen ab. Gott hofft darauf, dass die CSU nicht wieder die absolute Mehrheit im Gemeinderat bekommt. „Es wäre gut, wenn wir demokratisch was machen könnten und die CSU nicht mehr alles dominiert.“ Dass er die Wahl verloren hat, findet Gott schade, aber er gratuliert Kern ganz herzlich und sagt: „Ich finde trotzdem, dass ich gewonnen habe, die PWB ist zweitstärkste Kraft in der Gemeinde. Wir haben gute Arbeit geleistet und wollen das auch weiterhin tun.“  

Julia Traut

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Caritas warnt vor erneutem Besuchsverbot in Heimen: „Das macht die Menschen depressiv“
Caritas warnt vor erneutem Besuchsverbot in Heimen: „Das macht die Menschen depressiv“

Kommentare