+
Galt als aufstrebendes Talent in der Motorsport-Szene: Dennis Lippert

In Oschersleben

Drama um bekannten bayerischen Motorsportler: 23-Jähriger stirbt auf Rennstrecke

  • schließen

Die Motorsportwelt trauert um Dennis Lippert. Der 23-Jährige Motorrad-Pilot aus Brunnthal (bei München) ist auf der Rennstrecke Oschersleben ums Leben gekommen.

Brunnthal - Mit großen Hoffnungen war der junge Sportler Anfang Juni nach Oschersleben (Sachsen-Anhalt) gekommen. Zum zweiten Mal erst ging er beim Supersport-600-Rennen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) für das neue Team Ravenol Endurance an den Start. 

„Ich reise mit einem guten Gefühl an“, schrieb der 23-Jährige noch optimistisch am 27. Mai auf seiner Fan-Seite bei Facebook. Er galt als aufstrebendes Talent in der Motorsport-Szene, wurde im vergangenen Jahr sogar IDM-Siebter. Am vergangenen Samstag dann passierte das Unglück. In der dritten Runde des Rennens überholte Dennis Lippert den Kroaten Martin Vugrinec. 

Aus bisher ungeklärten Gründen verlor der Brunnthaler daraufhin die Kontrolle über seine Yamaha und stürzte. Vugrinec konnte nicht mehr ausweichen und überrollte mit seiner Maschine den Kopf des Brunnthalers. Der 23-Jährige musste noch auf der Strecke reanimiert werden und wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Magdeburg gebracht. Am Dienstag erlag er dort seinen schweren Verletzungen.

Oschersleben: Familie von Dennis Lippert, Freunde und Fans trauern

Familie, Freunde und Fans stehen unter Schock. „Wir werden Dich immer als Champion in unseren Herzen tragen“, schreibt Dennis’ Team Ravenol auf Facebook. Und viele Freunde bekunden ihre Trauer: „Die ganze Fahrer-Gemeinde trauert. Es ist ein Schock für uns alle! Mach’s gut Dennis, wo auch immer Du bist. Alles Hoffen und Bangen hat nicht geholfen.“ 

Dennis’ älterer Bruder Christian Lippert postete am Dienstag ein Familienfoto, auf dem er gemeinsam mit Dennis und seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Marco (21) zu sehen ist, mit den Worten: „So ein Bild wird es nie wieder geben.“ 

Tragischer Unfall in Oschersleben: Der Bruder von Dennis Lippert startete dort auch

Marco eiferte seinem Bruder nach, teilte mit ihm die Begeisterung für den Motorsport. Auch er begann mit dem Motorradrennen und ging mit seinem Bruder Dennis in Oschersleben in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam an den Start, allerdings in der Superstock-Klasse. 

Am Tag des Unglücks fuhr Marco an der Unfallstelle seines Bruders vorbei. Es muss ein furchtbarer Moment für den 21-Jährigen gewesen sein. Auf Facebook veröffentlichte Marco nach dem Tod seines Bruders ein symbolträchtiges Foto: Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme, auf der er mit seinem Bruder die Rennstrecke abgeht. Ein gemeinsamer Weg, bei dem zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnte, dass es der letzte sein würde.

Schlimme Unfälle passieren beim Motorsport leider immer wieder. Nach einem Horror-Unfall hat Sophia Flörsch jetzt einen Hüftknochen in der Wirbelsäule - ihr Ziel ist ambitioniert.

Lesen Sie auch: Münchner will Efeu am Fenster zurechtschneiden - und stirbt dabei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A99: Lkw rast in Leitplanke - Fahrer stirbt wenig später
Auf der A99 bei Aschheim ist am Dienstagmorgen ein Kühllaster gegen einen Fahrbahnteiler gerast. Der Fahrer starb im Krankenhaus. Es entstand ein kilometerlanger Stau.
Tödlicher Unfall auf A99: Lkw rast in Leitplanke - Fahrer stirbt wenig später
Geburtstag im grünen Badezimmer Oberhachings 
Schon 1928 sprangen die ersten Münchner vom Zug ab, um im Further Bad schwimmen zu gehen. Seitdem hat sich auf dem Gelände einiges getan. Und Erwin Sedlmeier war immer …
Geburtstag im grünen Badezimmer Oberhachings 
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Eine ausgelassene Techno-Party mitten im Wald haben am Wochenende etwa 60 begeisterte Raver gefeiert. Leider zu laut. Die Polizei schickte die Feiernden nach Hause.
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Wegen Bauarbeiten: Ortsdurchfahrt wochenlang gesperrt - so verläuft die Umleitung
Autofahrer müssen sich in Feldkirchen auf erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen gefasst machen. Die Ortsdurchfahrt ist in den Sommerferien wegen Bauarbeiten gesperrt.
Wegen Bauarbeiten: Ortsdurchfahrt wochenlang gesperrt - so verläuft die Umleitung

Kommentare