Aus dem Polizeibericht

Schädelbruch bei Fahrradunfall in Brunnthal

Brunnthal - "Aus Unachtsamkeit", so vermutet die Polizei, ist ein 77-Jähriger mit einem anderen Fahrradfahrer kollidiert. Der Ottobrunner brach sich dabei den Schädel und kann nicht vernommen werden.

Einen Schwerverletzten hat ein Fahrradunfall in Brunnthal am Mittwochmittag zur Folge gehabt. Daber erlitt der vermutliche Unfallversursacher, ein 77-Jähriger aus Ottobrunn, eine Schädelfraktur. Der Rentner war "aus Unachtsamkeit", so vermutet die Polizei, auf dem Radweg entlang der M 471 auf die entgegenkommende Spur geraten und dort mit einem anderen Radler, ein 72-jähriger Ottobrunner,  kollidiert. Dieser verletzte sich leicht. Zum genauen Unfallhergang ist noch nichts bekannt. Der schwerverletzte 77-Jährige ist nicht vernehmungsfähig.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Noch immer ringt der Unterföhringer Gemeinderat um die weitere Entwicklung des ehemaligen Gasthauses Gockl in der Unterföhringer Ortsmitte. Seit 2011 ist das leer …
Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Junge Helden gesucht
Die Feuerwehren Brunnthal und Hofolding bemühen sich mit einer aufwändigen Plakat-Serie und zwei Aktionstagen um Nachwuchs.
Junge Helden gesucht
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Ein Banker und ein Schreinermeister eröffnen eine Gleitflugschule – bei der Suche nach dem Standort landen sie in Sauerlach.
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel
Auch wenn der Feuerteufel seit rund einer Woche nicht mehr zugeschlagen hat: Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Unbekannten, der seit Anfang April ein Dutzend Wald- …
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel

Kommentare