Auf der Autobahn

Vier Autos fahren ineinander

Brunnthal - Nach einem Auffahrunfall auf der A8 in Richtung München kam es am Samstag zum Stau zwischen Holzkirchen und dem Kreuz München-Süd.

Vier Autos waren an einem Auffahrunfall auf der A 8 beteiligt. Ein 67-jähriger Mann aus Kalisz (Polen) fuhr am Samstag gegen 9.30 Uhr auf der Autobahn in Richtung München. Auf Höhe des Gemeindebereichs Brunnthal übersah der Mann nach Polizeiangaben, dass eine vor ihm fahrende 60-jährige Ayingerin mit ihrem Opel verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr mit seinem Opel auf das Fahrzeug auf. Das Auto wurde durch den Aufprall auf den Seitenstreifen geschoben. 

Dagegen hatte der Wagen des 67-Jährigen noch genug Schwung und fuhr auf den nun vor ihm stehenden VW eines 54-Jährigen aus Forbach (Kreis Rastatt) auf. Dieses Fahrzeug wurde wiederum auf das davorstehende Auto, einen Mercedes, der von einem 72-jährigen Mann aus der Gemeinde Warngau gelenkt wurde, geschoben. Verletzt wurde von den Unfallbeteiligten zum Glück niemand, aber es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 12500 EUR. Das Fahrzeug des 72-jährigen Warngauers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Durch den Unfall kam es zu einem Stau zwischen Holzkirchen und dem Autobahnkreuz München Süd. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Brunnthal und Hofolding sowie eine Besatzung der Autobahnmeisterei Holzkirchen im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: 98,4 Prozent der anwesenden Mitglieder haben einer Fusion der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Rehkuh bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare