+
Seiltuch-Installation vor dem Neuen Schloss beim Schleißheimer Advent.

Tourismusverein

Budenzauber vor Schlosskulisse beim Schleißheimer Advent

Oberschleißheim – Spätestens seit dem Wochenende weihnachtet es in Oberschleißheim. Hochoffiziell hat Nikolaus Johann Willibald (58) am Schloss den vom Tourismusverein veranstalteten „Schleißheimer Advent“ eröffnet. Drei Tage Christkindlmarkt direkt vor der Schlossfassade, zwischen Maximilianskapelle und Südpavillon.

Heuer hatte es der Nikolaus mit der Fünf. Fünf Jahre Schleißheimer Adventsmarkt. Fünf Jahre Tourimusverein. Und Johann Willibald schob noch eine Doppel-Fünf nach: Bürgermeister Christian Kuchlbauer, der den Christkindlmarkt eröffnete, feierte am Freitag seinen 55. Geburtstag.

Als Präsent überreichte der Nikolaus ein Lebkuchenherz. Kuchlbauer freute sich: „Drei wunderschöne Tage Adventsmarkt“, wünschte er sich, den bischöflichen Krummstab in der Rechten. Mit der Linken hob er sein Geburtstagsgeschenk in die Höhe. Auf Blau stand da zu lesen: „Alles Gute zum Geburtstag vom Tourismusverein.“ Gerhart Maier, Vorsitzender des Tourismusvereins Oberschleißheim, stand unmittelbar unter der Bühne, auf der Bürgermeister Kuchlbauer sein himmelblaues Herz bestaunte. 

Schleißheimer Vereine, Künstler und Mitglieder des Tourismusvereins füllen den Markrt mit Leben. „Das ist unsere Stärke“, sagt Maier. „Alles und jeder hier auf dem Adventsmarkt hat mit Oberschleißheim zu tun.“

Selbst der Nikolaus ist ein Eigengewächs. Jahr um Jahr streift Johann Willibald sich den roten Mantel über. Nach anstrengender Eröffnung hockte er später auf einem Stuhl vor der Bühne, der trotz des Gedränges merkwürdigerweise frei geblieben war. Mehrere Dutzend Kinder umringten ihn.

Für das blaue Herz zeichneten die Zuckerbäckerinnen um Gabriele Berneike verantwortlich. Spritzgebäck stellen die Damen in Handarbeit her, bemalen die Stücke, verzieren sie. Das Gebäck von Gabriele Berneike wird in der ganzen Republik verzehrt.

In den rund 30 Ständen umsorgten Schleißheimer Vereine die Gäste. Von der Lokalen Agenda Kinder & Jugend über TSV und Radsportverein bis zu den Schlosspfeifern, Burschen und Fischereiverein. Ein Kinderkarussel drehte sich, um die Ecke lud die Agenda zum Feenworkshop. In der „Schreibstube“ lagen Stift und Papier aus: Letzte Gelegenheit, für einen Wunschzettel ans Christkind.Andreas Sachse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Baulärm rund um die Uhr und keine einzige fahrende S-Bahn: Die Oberschleißheimer sind sauer über die Pläne der Bahn.
Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Das Schild am Klassenzimmer der 4b der Grundschule Schäftlarn ist unübersehbar. „Bitte Ruhe! Radioaufnahme!“ steht hier in blauer und roter Schrift. Schließlich sollen …
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Der Rotstift hat regiert – und nun wird der Neubau des Kirchheimer Gymnasiums doch günstiger als geplant. 13 Millionen Euro werden eingespart. Die Kosten schrumpfen von …
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik
Schwer verletzt ist ein 79-jähriger Unterhachinger in eine Klinik gebracht worden, nachdem er mit seinem Auto beim Abbiegen in den Gegenverkehr gekracht war.
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik

Kommentare