Zwei, die es jetzt wissen wollen: Christian Wilhelm (parteifrei für die SPD) und Andreas Janson (UWV) stellen sich auf einen spannenden Stichwahltag ein. Foto: Bert Brosch 300 Stimmen Vorsprung fürUWV-KandidatKandidaten unterscheidensich deutlich

Entscheidung vertagt

Bürgermeisterwahl Feldkirchen: Janson und Wilhelm in der Stichwahl

  • Bert Brosch
    vonBert Brosch
    schließen

Wie erwartet kommt es in Feldkirchen zur Stichwahl. Die SPD hat noch die Chance, das Bürgermeisteramt zu verteidigen.

Feldkirchen – Die meisten Experten hatten im Vorfeld der Wahl damit gerechnet, dass sich keiner der drei Bewerber um die Amtsnachfolge von Werner van der Weck (SPD) im ersten Wahlgang durchsetzen kann. Und tatsächlich wird es eine Stichwahl zwischen Andreas Janson (UWV) und Christian Wilhelm (parteilos, auf der SPD-Liste) geben.

Auf Janson, der sich zum dritten Mal um den Bürgermeister-Posten bewarb, entfielen 42,3 Prozent der abgegebenen Stimmen, Wilhelm erhielt 32,7 Prozent und der dritte Kandidat, Stefan Seiffert (CSU), 25 Prozent. Von 5400 wahlberechtigten Feldkirchnern gaben 3135 gültige Stimmen ab, 1.325 Stimmen entfielen auf Janson, 1.025 auf Wilhelm. Janson zeigte sich sehr glücklich über das Ergebnis: „Ich war zuversichtlich, dass ich es in meinem dritten Anlauf schaffen kann. Ich habe die richtigen Punkte und Themen, das haben mir die Wähler mit ihren Stimmen für mich gezeigt. Meinen sachlichen und themenbezogenen Wahlkampf haben die Wähler honoriert.“

Lediglich dreihundert Stimmen trennen ihn von seinem Konkurrenten Christian Wilhelm, der froh ist, dass er gegen Janson in die Stichwahl gehen kann. „Wir haben doch zum Teil sehr unterschiedliche Positionen, da können wir doch gut polarisieren“, sagte Wilhelm.

Er geht davon aus, dass die niedrige Wahlbeteiligung ihm geschadet hat. „Die Feldkirchner sind eben zufrieden und blieben daheim. Doch wenn es sozial und gerecht weiter gehen soll, dann müssen sie mich wählen“, sagte Wilhelm. Er möchte als das neue, junge Gesicht der SPD auftreten. „Ich bin schneller und agiler als der bisherige Bürgermeister und auch als mein Mitbewerber Janson.“

Live-Ticker: Kommunalwahl 2020 im Landkreis München - Bürgermeister in Quarantäne - Göbel muss bangen

Auch interessant

Kommentare