Bei den Burschen wackelt das Zelt

Taufkirchen - 700 Gäste haben am Samstag beim Konzert der Münchner Freiheit mitgetanzt und mitgesungen.

Die Fans hatten Spaß mit den Hits aus dem aktuellen Album „Mehr“, aber auch Klassikern wei „Ohne Dich“. Am Abend zuvor war der Anstrum noch größer gewesen: 1500 Gäste drängten sich bei der Abba-Night ins Zelt. Hier war das Publikum mit durchschnittlich 40 Jahren rund zehn Jahre jünger als am Samstag - und sehr tanzfreudig: „Ab dem ersten Lied war Partystimmung“, sagt Florian Büchlmeier, der Vorsitzende des Burschenvereins. 95 Burschen und Madln halfen rund ums Festzelt mit, bedienten die Gäste und waren für die Technik zuständig. Überhaupt waren die vergangenen Wochen sehr intensiv: Die Burschen hatten für viele gesellige Abende in der Wachhütt’n gesorgt. „Die Leute sind begeistert, was ein Verein für die Ortschaft auf die Beine stellt“, sagt der 27-jährige Büchlmeier: „Unser Ziel war es, ein Programm für die Taufkirchner anzubieten.“ Viele Komplimente hätten sie bekommen, sagt er, „doch ohne den Zusammenhalt wäre es nicht gegangen“. Am 1. Mai stellen die Burschen ab 14.30 Uhr den Maibaum auf. Am 2. Mai legen sie den Zeltbetrieb in andere Hände und haben „dienstfrei“: „Dann wird getanzt ung gefeiert, das haben wir uns verdient“. icb/ Fotos: bro

Auch interessant

Kommentare